Besuch der Partnergemeinde Pluznica aus Polen / Musik,Tanz und Feuerwerk / Laternenumzug und Flohmarkt Herbstlich buntes Programm an der Burgallee

Die Blätter fallen, Stürme fegen über Norddeutschland und die Tage werden kürzer. Kein Grund für die Hagener, zu verzagen.
18.09.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Die Blätter fallen, Stürme fegen über Norddeutschland und die Tage werden kürzer. Kein Grund für die Hagener, zu verzagen. Stattdessen feiern sie an diesem Wochenende vom 18. bis 20. September zum 33. Mal ihren Herbstmarkt. Besucher aus der polnischen Partnergemeinde Pluznica sind auch dabei.

Mit einem bunten Familientag wird der Markt am Freitag um 14 Uhr eingeläutet. Auf dem „Platz an der Burgallee“ bieten die Veranstalter von der Unternehmensgemeinschaft Hagen im Bremischen zahlreiche Aktionen für Kinder und ihre Eltern. Ab 15 Uhr wird es im Festzelt kulturell. Das Stadttheater Bremerhaven gibt beim Senioren-Nachmittag ein Stück zum Besten und für die feurigen Hagener wird ein Tango Argentino auf das Parkett gelegt.

Um 18 Uhr gibt es Freibier, denn dann eröffnen der Bürgermeister Andreas Wittenberg, Ortsvorsteherin Gisela Schwertfeger und der Marcin Skonieczka, Bürgermeister der polnischen Partnergemeinde, den Herbstmarkt traditionell mit dem Fassanstich. Eine Zumba-Gruppe tanzt dazu.

Für die kleinen Besucher wird es ab 19.30 Uhr so richtig spannend, wenn sie ihre Laternen anzünden und unter den Klängen von Drehorgeln spazieren gehen. Am Festzelt wartet anschließend eine kleine Überraschung. Ab 21 Uhr wird der Himmel über dem Herbstmarkt von bunten Feuerwerkskörpern beleuchtet, und im Zelt steigt eine große Party, organisiert vom Pam Pam.

Am Sonnabend, 19. September, beginnt das Markttreiben um 13 Uhr. Die Festwagen machen ab 14 Uhr, begleitet von zwei Spielzügen, die Hagener Straßen unsicher. Im Festzelt gibt es ab 15 Uhr Kuchen, der ab 17 Uhr zur Prämierung der besten Festwagen genossen werden kann. Die Band „Sound - Traffic“ wird ab 21 Uhr die Besucher des Herbstmarktes auf die Tanzfläche locken.

Mit einem Gottesdienst startet der Hagener Herbstmarkt am Sonntag, 20. September, um 9.30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche. Gleichzeitig treffen auch die ersten Flohmarktbesucher am Zob ein, um nach spannenden gebrauchten Gegenständen zu stöbern. Der Aufbau beginnt um 7 Uhr. Die Stände auf der Markt, der Wochenmarktplatz und die Hagener Geschäfte öffnen um 11 Uhr.

Wer es ruhiger und besinnlicher mag, für den öffnet die Martin-Luther-Kirche ab 12 Uhr ihre Türen. Traditionelles Liedgut geben die Shanty-Chöre von 13.30 bis 17.30 Uhr im Festzelt zum Besten. Sänger aus Loxstedt, Hemmoor und aus den Niederlanden entführen die Gäste in die Zeiten, in denen der Takt der Musik den Rhythmus der Arbeit vorgab.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+