Touristische Attraktion Kanal von Korinth erneut geschlossen

Der hauptsächlich für den Tourismus wichtige Kanal war für die Urlaubssaison wieder geöffnet worden. Nun sind Durchfahrten erst nächsten Sommer wieder möglich.
04.10.2022, 14:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Der Kanal von Korinth ist wegen Reparaturen für mehrere Monate geschlossen worden. Wie der staatliche griechische Rundfunk unter Berufung auf die Betreiberfirma mitteilte, soll der Kanal erst kommenden Sommer wieder öffnen.

Die rund 6,3 Kilometer lange Wasserstraße trennt die Halbinsel Peloponnes vom griechischen Festland und war im Januar 2021 in Folge massiver Erdrutsche gesperrt worden. Nach ersten Reparaturen und der Räumung von Felsen und Geröll war der Kanal dann Anfang Juli wegen der Tourismussaison wieder für drei Monate geöffnet worden.

Die Fahrt durch den vor 140 Jahren gebauten Kanal mit seinen bis zu 85 Meter hohen, fast senkrecht abfallenden Wänden gilt als spektakuläre Touristenattraktion. Der Kanal verkürzt die Fahrt von der Adria und dem Ionischen Meer aus in die Ägäis um viele hundert Kilometer. Moderne Kreuzfahrtschiffe müssen jedoch verzichten und den Umweg um die Peloponnes nehmen. Nur Schiffe, die weniger als 17 Meter breit sind, passen durch die Meerenge.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+