Reisekolumne Ein Truthahn als Name

Boris Johnson ist ein Ass der Ablenkung. Das hat sich sein Amtskollege aus Istanbul nun von ihm abgekuckt: Erdogan will, dass die Türkei im Englischen nicht mehr Turkey heißt, so wie der Truthahn.
25.06.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Truthahn als Name
Von Marie-Chantal Tajdel

Die Türkei ist bei vielen Urlaubern beliebt: Dort kann man schließlich günstig seine Ferien verbringen, die Menschen sind freundlich und das Essen gut. Doch das Land hat seit einiger Zeit jede Menge neuer Probleme: Die Urlauber aus Russland bleiben aus, die Wirtschaft liegt am Boden und die Inflation ist Anfang Juni auf mehr als 70 Prozent gestiegen: So hat die Fünf-Liter-Flasche günstiges Speiseöl vor einem Jahr etwa fünf Euro gekostet. Mittlerweile hat sich der Preis fast verdoppelt.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren