Tourismus Kreuzfahrtschiff "Artemis" fährt unter neuem Namen

Bonn. Das Kreuzfahrtschiff "Artemis" fährt künftig unter neuem Namen. Und nicht nur der ist anders - auf dem Schiff gibt es überall Veränderungen zu entdecken.
11.05.2011, 13:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bonn. Das Kreuzfahrtschiff "Artemis" fährt künftig unter neuem Namen. Und nicht nur der ist anders - auf dem Schiff gibt es überall Veränderungen zu entdecken.

"Artania" statt "Artemis": Am 28. Mai wird das 231 Meter lange Kreuzfahrtschiff in Hamburg in "Artania" umgetauft, wie Phoenix Reisen in Bonn mitteilt. Zuvor wird die "Artania" in der Bremerhavener Lloyd Werft umgebaut. An 96 Kabinen werden zusätzliche Balkone angebracht, außerdem werden drei zusätzliche Bars und ein neues Restaurant eingebaut. Dafür mussten das Kasino und die Tanzlounge weichen.

Neu ist außerdem ein Außensportgelände. Das Kreuzfahrtschiff wurde 1984 als "Royal Princess" gebaut und bietet Platz für 1200 Passagiere.

Nach der dreitägigen Fahrt nach Amsterdam im Anschluss an die Taufe wird das Schiff bis Ende Juli in nordischen Meeren unterwegs sein. Im Herbst kreuzt die "Artania" dann im Mittelmeer und im Schwarzen Meer, wie Michael Schulze von Phoenix Reisen erklärt. Nach einem Abstecher auf die Kanarischen Inseln legt das Schiff kurz vor Weihnachten ab zu einer 99-tägigen Fahrt um Südamerika und durch die Karibik bis New York. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+