Enttäuschung bei Rumänien und Bulgarien