Karibik-Reisen Kuba lockert im November die Einreiseregeln

Kuba öffnet sich für ausländische Touristen. Im November soll die Pflicht zur Quarantäne nach der Einreise aufgehoben werden.
21.10.2021, 11:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Havanna/Berlin (dpa/tmn) - Urlaub auf Kuba wird bald wieder deutlich einfacher möglich sein: Ab dem 15. November dürfen alle Passagiere, die mit einem im Herkunftsland anerkannten Impfstoff geimpft wurden, ungehindert ins Land einreisen. Darüber informiert das Cubanische Fremdenverkehrsbüro in Berlin und verweist auf eine Pressekonferenz des kubanischen Ministers für Tourismus, Juan Carlos García Granda.

Lesen Sie auch

Ab dem 7. November wird demnach die vorbeugende Quarantänemaßnahme bei der Einreise aufgehoben. Bis zu zwölf Jahre alte Kinder benötigen weder eine Impfung noch einen Test. Nicht geimpfte Reisende müssen frühestens 72 Stunden nach ihrer Ankunft in Kuba eine negativen PCR-Test vorlegen, der im Herkunftsland durchgeführt wurde.

Derzeit ist Kuba noch Corona-Hochrisikogebiet. Es besteht eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+