ExtraMarkt Kufenflitzen in Bremen

Bremen. Auch in Bremen gibt es im Winter einige Flächen, die Schlittschuhläufer sicher auf Kufen erobern können.
13.11.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Insa Lohmann

Bremen. Auch in Bremen gibt es im Winter einige Flächen, die Schlittschuhläufer sicher auf Kufen erobern können. Ist das Eis nach länger anhaltendem Frost ausreichend dick, ist die Semkenfahrt wohl das beliebteste Ziel in der Hansestadt. Zur kalten Jahreszeit wird die 30 Hektar große Wiese in Horn-Lehe vom Bremer Eisverein geflutet und bietet einen einbruchsicheren Eislaufspaß. Ob die drei Kilometer lange Strecke im Blockland freigegeben ist, erfahren Freunde des Wintersports auf der Internetseite des Eisvereins. Auch die Wiese im Park Links der Weser wird regelmäßig im Winter geflutet und kann bei anhaltendem Frost befahren werden.

Wenn diese natürlichen Eisflächen noch nicht zugefroren sind oder die kalten Temperaturen auf sich warten lassen, gibt es in der Hansestadt und dem Umland dennoch einige Möglichkeiten, die Kufen zu schwingen. So treffen sich seit 20 Jahren in der Eissporthalle Paradice am Bremer Westbad kleine und große Schlittschuhfans, um unabhängig vom Wetter ihrer Leidenschaft auf dem Eis nachzugehen. Gleich zwei große Hallen mit jeweils 1 800 Quadratmeter Fläche warten dort auf die Besucher.

Norddeutschlands größte mobile überdachte Eislaufbahn gibt es beim Einkaufszentrum Dodenhof in Posthausen. Inmitten des Wintermarkts mit Buden und Karussells drehen Klein und Groß vergnügliche Runden. Immer donnerstags findet von 13 bis 18 Uhr die Kinder-Eislaufschule statt, freitags verwandelt ein DJ von 15 bis 20 Uhr bei der „Disco on Ice“ die Arena in eine Tanzfläche.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+