Der Heimatverein Blockland lädt zu einem abwechslungsreichenTag mit Kunsthandwerk, Musik und vielen Mitmachangeboten ein Landpartie mit Oldtimertreffen

Blockland. Die grüne Wiese am Dorfgemeinschaftshaus Blockland verwandelt sich einmal im Jahr im September in einen Marktplatz. An diesem Sonntag, 16.
16.09.2018, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von FR

Blockland. Die grüne Wiese am Dorfgemeinschaftshaus Blockland verwandelt sich einmal im Jahr im September in einen Marktplatz. An diesem Sonntag, 16. September, von 10 bis 17 Uhr veranstaltet der Heimatverein Blockland eine Landpartie mit Oldtimertreffen für die ganze Familie. „Wir wollten etwas für alle Altersgruppen auf die Beine stellen“, erklärt der Heimatverein. So sei die Idee für die Landpartie entstanden. Seit etwa einem dreiviertel Jahr laufen die Vorbereitungen für das große Fest mit Oldtimern, Kunsthandwerk, Musik und vielen Mitmachangeboten.

Der Bremer Bürgermeister Carsten Sieling eröffnete im vergangenen Jahr die erste Block-Land-Partie. Mehr als 200 Oldtimer-Trecker und historische Autos haben diese erste Blocklandpartie 2017 besucht. Auf einem Geschicklichkeitsparcours hatten die Fahrer Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Zudem war eine Leistungsmessung an der Zapfwelle für die Trecker möglich. Zu bestaunen waren unter anderem originalgetreu restaurierte Trecker und Autos und eine historische Postkutsche war ebenfalls vor Ort. Die Besucher konnten sich auf den einen oder anderen Trecker setzen und sich in alte Zeiten zurückversetzen lassen. Die Kinder hatten die Möglichkeit, Rundfahrten über das Gelände auf Oldtimer-Treckern zu machen.

Da sich der Heimatverein den Erhalt der bäuerlichen Tradition auf die Fahne geschrieben hat, durfte an diesem Tag auch altes Handwerk nicht fehlen. Seiler, Besenbinder, Stuhlflechter, Schmied und Reithdachdecker waren mit von der Partie und ließen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Kunsthandwerk wie Taschen aus Feuerwehrschläuchen, Keramik für Haus und Garten, handgefertigte Glasperlen, bemaltes Porzellan, geschmiedete Unikate, Holzobjekte, hübsch gestaltete Kleinmöbel und Bilder mit naturgetreuen Tieren und Blumen, moderne Street-Art-Bilder, Tiffany-Glaskunst und vieles mehr wurde ebenfalls gezeigt und verkauft. Blumen, Herbstkränze und florale Dekoration fehlten bei der Landpartie ebenfalls nicht. Die Kinder konnten sich auf einer Hüpfburg austoben, auf einem Pony reiten, Enten angeln, auf der Strohburg spielen, auf einem Trecker-Anhänger über das große Gelände fahren oder sich schminken lassen. Die Erwachsenen hatten Gelegenheit, sich ins Bogenschießen einweisen zu lassen oder einfach den Klängen des Polizeichors, des Shantychors oder des Wasserhorster Posaunenchors zu lauschen. Die Kinder der Lilienthaler Ballettgruppe zeigten ihr Können auf der Bauerndiele.

Für die kulinarischen Genüsse waren einige Street-Food-Trucks und Stände vor Ort und man konnte frisch zubereitete Suppen, Biobratwurst, Wildschweinknipp, Pommes und Currywurst, Spanferkel und Pizza genießen. Die Hofkäserei Böhling aus Rotenburg bot ihren Käse an. Auch ein Pralinenhersteller präsentierte seine Kunstwerke. Ein Melkhus bot Verschiedenes aus Milch an, und Eis von Snutenlecker erfreute große und kleine Gäste. Butterkuchen aus dem Steinbackofen und selbst gebackene Torten mit frischem Kaffee rundeten das Angebot ab.

An diesem Sonntag findet die zweite Blocklandpartie mit Oldtimern, Kunsthandwerk, Musik und vielen Mitmachangeboten sowie Butterkuchen aus dem Steinbackofen und selbst gebackenen Torten und vielen anderen Leckereien statt. Die Eröffnung übernimmt Frank Imhoff, ein Bremer Landwirt und Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft.

Das Dorfgemeinschaftshaus – die Adresse lautet Niederblockland 20 – ist aus zwei Richtungen über den Blocklander Deich zu erreichen, der an diesem Sonntag für Autofahrer freigegeben ist. Da allerdings der Parkraum begrenzt ist, bitten die Organisatoren die Besucher darum, nach Möglichkeit lieber mit dem Fahrrad zu kommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+