Reisekolumne

Eiszeit unter der Dusche

Wer gern heiß duscht, sollte im Sommer nicht unbedingt nach Russland reisen. Denn dort gibt es seit Jahrzehnten ein eisiges Phänomen.
24.07.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eiszeit unter der Dusche
Von Marie-Chantal Tajdel
Eiszeit unter der Dusche

Ach ja, eine heiße Dusche kann so schön sein – auch im Sommer!

Hauke-Christian Dittrich/dpa

Wer plant, seinen Urlaub in Russland zu verbringen, der sollte auf eine Warmwetterphase hoffen. Denn als Relikt aus der Sowjetzeit wird dort im Sommer regelmäßig das heiße Wasser abgedreht. Der offizielle Grund für die Eiszeit unter der Dusche lautet: Wartungsarbeiten an den Wasserrohren. Böse Zungen behaupten allerdings hartnäckig, dass Energie gespart werden soll.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren