Weimar Transporter rammt Goethe- und Schiller-Archiv

Weimar. Ein Autotransporter ist in Weimar ungebremst gegen eine Hauswand des Goethe- und Schiller-Archivs gefahren. Der schwer verletzte Fahrer (38) konnte erst nach drei Stunden aus dem Führerhaus befreit werden.
12.08.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Ein Autotransporter ist in Weimar ungebremst gegen eine Hauswand des Goethe- und Schiller-Archivs gefahren. Der schwer verletzte Fahrer (38) konnte erst nach drei Stunden aus dem Führerhaus befreit werden. Alle acht Fahrzeuge auf dem Laster wurden beschädigt. Die Wände des Archivs sollen von einem Statistiker auf mögliche Risse überprüft werden. Die Polizei rechnete mit mehreren Hunderttausend Euro Kosten. Das älteste Literaturarchiv Deutschlands – Im Jahr 1896 eröffnet – verwahrt Handschriften der beiden Namensgeber sowie mehr als 130 Künstlernachlässe.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+