Candlelight-Shopping am Donnerstag / Erste Flasche des Stadtteil-Weins 2013 wird versteigert

Wachmannstraße: Bummeln im Fackelschein

Schwachhausen (wk). In der Wachmannstraße hat das Candlelight-Shopping inzwischen einen festen Platz im jährlichen Veranstaltungskalender. Zum sechsten Mal besteht am kommenden Donnerstag, 21.
17.11.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WESER-KURIER

In der Wachmannstraße hat das Candlelight-Shopping inzwischen einen festen Platz im jährlichen Veranstaltungskalender. Zum sechsten Mal besteht am kommenden Donnerstag, 21. November, von 18 bis 22 Uhr in der Einkaufsmeile Wachmannstraße die Gelegenheit, gemütlich im Fackelschein zu bummeln.

Der Kulturausschuss des Vereins „Die Wachmannstraße“ hat das Candlelight-Shopping vorbereitet. „Die Menschen in unserem Quartier und in den benachbarten Stadtteilen freuen sich auf dieses stimmungsvolle Fest“, sagt der stellvertretende Vorsitzende und Goldschmied Thomas Rammelt. „Der abendliche Einkaufsbummel in unserer schönen Straße bei Fackelschein, guter Musik und gemütlicher Atmosphäre lockt jedes Jahr viele Besucher an.“

Ab 19 Uhr gibt es Live-Musik in zwei beheizten Zelten. Für die in Schwachhausen sehr populären Gruppen dürfte es ein echtes Heimspiel werden. Im Zelt neben dem Wäschegeschäft Betina, Wachmannstraße 41a, treten Uli Simon & Gruppe mit lateinamerikanischer Folklore auf. In einem weiteren Zelt spielt die Gruppe Beathovens light Rockmusik und Oldies. „Das hat schon Kultstatus und hellt den normalerweise trüben November deutlich auf“, sagt die weitere stellvertretende Vorsitzende und Anwohnerin Ursula Dopatka. Rammelt und Dopatka bereiten gemeinsam mit acht weiteren aktiven Mitgliedern das Fest alljährlich vor. Die Geschäfte haben sich interessante Angebote überlegt. Bei Articolo sind ein Biermobil und ein Würstchenspektakel angekündigt. Kaffee in allen Varianten gibt es beim „Kaffeeteufel“ aus einem Opel-Blitz-Feuerwehrauto auf dem Benqueplatz. Verschiedene kulinarische Angebote werden in Zelten angeboten, bei der Fattoria oder Delikates. Alljährlich wird auch die erste Flasche des Wachmannstraßenweines aus Stadtteil-Trauben versteigert. Der Wein wird gegen 15 Euro Spende für den Notruf für vergewaltigte Frauen abgegeben. Die erste Flasche wird um 19 Uhr im Weinladen Vinum, Wachmannstraße 39, versteigert. Hobby-Kellermeister Ralph Saxe erklärt: „Die Lese war sehr spät, der Wein ist noch trüb. Die erste Flasche wird zwar versteigert, aber mitnehmen kann der Gewinner zunächst nur eine Flasche vom besten Wein 2012. Zusätzlich gibt es die erste Flasche des Jahrgangs 2013, sobald der Wein abgefüllt ist.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+