Winter Zwei weitere Alpenpässe wegen Schnees dicht

Stuttgart. Neue Schneefälle haben die Bedingungen für Autofahrer in den Alpen teilweise wieder verschlechtert. Derzeit seien 44 Alpenpässe gesperrt, 2 mehr als in der Vorwoche, teilte der Auto Club Europa (ACE) am Dienstag (18. Januar) in Stuttgart mit.
18.01.2011, 13:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Stuttgart. Neue Schneefälle haben die Bedingungen für Autofahrer in den Alpen teilweise wieder verschlechtert. Derzeit seien 44 Alpenpässe gesperrt, 2 mehr als in der Vorwoche, teilte der Auto Club Europa (ACE) am Dienstag (18. Januar) in Stuttgart mit.

Geschlossen sind dem ACE zufolge jetzt auch die Passstraßen Fedeia in Italien und Hahntenjoch in Österreich. Wegen neuer Schneefälle würden in den kommenden Tagen voraussichtlich noch weitere der insgesamt etwa 200 Pässe gesperrt. Eine Übersicht über alle gesperrten Pässe gibt es auf der Webseite des Clubs.

In den Alpen sollten Autofahrer derzeit immer Schneeketten dabei haben, rät der ACE. Außerdem sollten sie sich auf unfreiwillige Pausen und niedrige Temperaturen einstellen. Die Verkehrslage könne sich wegen der Schneefälle stündlich ändern. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+