Inzidenz auf spanischen Inseln steigt Urlaub auf den Kanaren bald wieder möglich?

Die Kanarischen Inseln könnten schon bald wieder das Ziel deutscher Urlauber sein. Doch in den vergangenen Tagen stieg die Inzidenz wieder an.
10.04.2021, 06:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Urlaub auf den Kanaren bald wieder möglich?
Von Stefan Dammann

Die beliebten Kanarischen Inseln sind für Urlauber aus Deutschland derzeit tabu. Noch zählt die spanische Region zu den Corona-Risikogebieten. Wer von dort zurückkehrt, muss zwangsläufig in eine zehntägige Quarantäne, Corona-Tests sind natürlich ohnehin üblich.

Anders als auf Mallorca oder in anderen spanischen Regionen, wie Valencia oder Murcia, haben sich die Inzidenzzahlen dort zwar auch nach unten entwickelt, die Inzidenz liegt aber weiterhin bei mehr als 50 je sieben Tage. Doch von der magischen 50 sind sie nicht weit entfernt, seit etwa zwei Wochen fällt die Inzidenz und lag an diesem Freitag bei 56 je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen.

Kenner der Lage auf den Kanaren rechnen wegen der strengen Vorsichtsmaßnahmen für die kommenden Tage damit, dass die Inselgruppe gemeinschaftlich unter die 50 fällt. Auch wenn die einwohnerstarken Inseln Teneriffa (58) und vor allem Gran Canaria (74) noch über 50 sind. Vor allem La Gomera und El Hierro haben eine Inzidenz, die gegen Null geht. Aber auch La Palma ist mit einer Inzidenz von zehn sehr weit von 50 entfernt. Für die Einstufung in Deutschland gilt laut Auswärtigem Amt in Berlin der Durchschnittswert über alle Inseln hinweg.

Eine Freigabe für Reisen gibt es dann aber nicht sofort. Laut Außenministerium muss so eine Zahl unter 50 stabil sein, damit es nicht nach wenigen Tagen wieder in die andere Richtung geht.

Konkret heißt das: „Daher wird für die Risikobewertung, abhängig von der jeweiligen Situation, die Entwicklung des Inzidenzgeschehens über wenigstens eine Woche herangezogen“, sagt Ruben Schwarz aus dem Ministerium. Bleibt es also über Tage bei einer Inzidenz von unter 50, könnte eine entsprechende Entscheidung schon Anfang übernächster Woche fallen. Die Entscheidungen darüber treffen laut Schwarz Außen-, Innen- und Gesundheitsministerium gemeinsam in Absprache mit dem Robert Koch-Institut. Coronatest müssten Reisende dann aber trotzdem machen.

Hinweis der Redaktion: Entgegen der Erwartungen sind die Inzidenzen auf den Kanaren in den vergangenen Tagen gestiegen. Mit Stand vom 12. April liegt sie für die Kanarischen Inseln bei 70.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+