0:2-Niederlage und Rote Karte für Stockmann

Brunsbrock (bal). Der TSV Brunsbrock hat seine Talfahrt in der Fußball-Kreisliga fortgesetzt. Die Elf von Wilfried Feldhaus blieb durch die 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den TSV Fischerhude-Quelkhorn zum dritten Male in Folge ohne Sieg und rutschte auf Tabellenrang zwölf ab.
26.10.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Brunsbrock (bal). Der TSV Brunsbrock hat seine Talfahrt in der Fußball-Kreisliga fortgesetzt. Die Elf von Wilfried Feldhaus blieb durch die 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den TSV Fischerhude-Quelkhorn zum dritten Male in Folge ohne Sieg und rutschte auf Tabellenrang zwölf ab.

Fabian Dreppenstedt (30.) und Nils Bahrenburg (59.) markierten die Treffer für das Team von der Wümme, das als Tabellendritter den Anschluss zu den Aufstiegsrängen hält. Ärgerlich für Feldhaus war nicht nur die Niederlage, sondern auch die Tatsache, dass er mit Alexander Stockmann in den nächsten Wochen auf einen wichtigen Mann verzichten muss. Stockmann sah kurz vor der Pause wegen einer Tätlichkeit von Schiedsrichter Frank-Peter Adam (SV Hönisch) die Rote Karte (41.). In der von beiden Seiten mäßig absolvierten Begegnung vergaben Tobias Worth (30.) und Stockmann (36.) vor der Pause gute Chancen zum Führungstreffer der Gastgeber. Der von Worth getretene Ball wurde dabei von einem Fischerhuder gerade noch für den geschlagenen Tormann von der Torlinie geschlagen. 'Bei uns lief nicht viel zusammen. Fischerhude hat verdient gewonnen', sagte die Brunsbrocker Pressesprecherin Rika Gerke.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+