Achim 60 Bauchtänzerinnen verzaubern beim 'Oriental Feeling' das Publikum

Achim. Wenn verschleierte Mädchen, Jugendliche und Frauen in farbenprächtigen Gewändern über die Bühne tanzen, aus den Lautsprechern orientalische Musik erklingt und der große Saal voll besetzt ist - dann findet im Kulturhaus Alter Schützenhof wieder 'Oriental Feeling' statt.
15.03.2010, 05:10
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von CHRISTIAN BUTT

Achim. Wenn verschleierte Mädchen, Jugendliche und Frauen in farbenprächtigen Gewändern anmutig über die Bühne tanzen, aus den Lautsprechern orientalische Musik erklingt und der große Saal bis auf den letzten Platz besetzt ist - dann findet im Kulturhaus Alter Schützenhof wieder 'Oriental Feeling' statt. Über 60 Bauchtänzerinnen aus verschiedenen Gruppen entführten die Besucher am Sonnabend in die geheimnisvolle Welt des Orients.

In der ersten Hälfte der restlos ausverkauften Veranstaltung zeigten vor allem die jungen Bauchtänzerinnen aus Achim und Oyten ihre Tänze. In süßen Kostümen huschten die Mädchen über die Bühne. Sie ließen sich ihr Lampenfieber nicht anmerken und tanzten synchron wie ihre großen Vorbilder. Einige Teenager lockerten ihre Vorführung mit Stäben auf, die sie gekonnt in ihre Show einbauten. Das Publikum würdigte die verschiedenen Auftritte jeweils mit donnerndem Applaus.

Auch die weiteren Darbietungen verfehlten nicht den Geschmack der begeisterten Gäste. So sorgten einige Damen bei ihrem Auftritt im abgedunkelten Saal mit Kerzen für eine schummrig schöne Stimmung. Gebannt blickten die Besucher auf die schwebenden und flackernden kleinen Lichtquellen, die wie von Geisterhand über die Bühne zu schweben schienen.

Moderne Reggae-Klänge mischten sich bei jungen Tänzerinnen der Gruppe 'Arabiana' unter die orientalische Musik. Die Gruppe besteht schon seit vielen Jahren, hat sich stetig weiterentwickelt und bietet inzwischen Bauchtanz auf höchstem Niveau. 'Hinter dem, was so einfach aussieht, steckt meist ein jahrelanges Training', verrät Choreografin Gudrun Lehrmann. 'Allerdings macht das Tanzen auch sehr viel Spaß.'

Nach der halbstündigen Pause, während der im Vorraum türkische Spezialitäten gereicht wurden, gehörte die Bühne den erfahrenen Bauchtänzerinnen. Außerdem gab es mehrere Solotänze zu bestaunen. Daniela Stodte und Susu Lativ standen jeweils alleine im Rampenlicht, das Tanzduo Lika zeigte einen Schleiertanz.

Einmal traute sich auch ein Mann auf die Bühne. Allerdings nicht für einen Bauchtanz, sondern für eine Salsa-Show mit seiner Partnerin Tanja. Etwas ganz Besonderes, einen Hula-Hoop-Dance, zeigte Tine. Das Licht war gedämmt, dafür ihr Reifen mit LED-Lichtern gespickt und deshalb für alle gut sichtbar. 'Der Tanz stammt aus den USA. Ich habe ein Video davon gesehen und war sofort begeistert. Das wollte ich auch lernen und habe es mir selbst beigebracht', erzählt die junge Bremerin.

'Das war die 18. Oriental-Feeling-Aufführung, und es macht allen Beteiligten immer noch eine Menge Spaß', konnte Organisatorin Gudrun Lehrmann alias 'Tahia' eine positive Bilanz ziehen. Starke Unterstützung hat sie von Lisa Buschke, Katrin Meyer und Daniela Stodte bekommen. 'Die drei sind von Anfang an in meinen Tanzgruppen. Inzwischen betreuen sie ihre eigenen Schüler und haben mit ihnen ganz neue Choreografien einstudiert. Ich bin sehr stolz auf die drei, denn sie sind die Früchte meiner Arbeit und motivieren ihrerseits wieder den Nachwuchs', so Gudrun Lehrmann. 'Aber ein paar Jahre mache ich noch weiter', verspricht sie.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+