Polizei warnt vor Handwerker-Masche

83-Jährige Opfer von Trickdieben

Osterholz-Scharmbeck. Die Polizei warnt, dass die Trickdiebe, die sich unter einem Vorwand Zutritt zu den Wohnungen älterer Leute in Bremen und umzu verschafften (wir berichteten), nach wie vor aktiv sind. Erst Dienstagvormittag kam es in der Kreisstadt wieder zu einem Diebstahl.
10.12.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
83-Jährige Opfer von Trickdieben
Von Brigitte Lange

Osterholz-Scharmbeck. Die Polizei warnt, dass die Trickdiebe, die sich unter einem Vorwand Zutritt zu den Wohnungen älterer Leute in Bremen und umzu verschafften (wir berichteten), nach wie vor aktiv sind. Erst Dienstagvormittag kam es in der Kreisstadt wieder zu einem Diebstahl.

Diesmal gaben sich die beiden Täter als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Sie wollten angeblich Heizkörper prüfen. Während einer der Männer die 83-Jährige ablenkte, durchsuchte der andere ihr Schlafzimmer und stahl Schmuck. Anschließend machten sich die Täter aus dem Staub.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Handwerker ins Haus, die Sie nicht bestellt haben. Im Zweifel sollten Sie sich den Dienst- oder Beschäftigungsausweis geben lassen und ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel prüfen und bei der betreffenden Behörde oder Einrichtung, in deren Auftrag die Männer zu handeln vorgeben, anrufen. Die Telefonnummer sollten Sie allerdings selbst heraussuchen. Auch ein Anruf bei der Polizei kann dann hilfreich sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+