Fußball-Bezirksliga: Sudweyhes A-Junioren erkämpfen ein 2:2 Abwehrtaktik zahlt sich aus

Sudweyhe. Eine bärenstarke Leistung brachte den verdienten Lohn: Die Fußball-C-Junioren des TuS Sudweyhe kamen in der Bezirksoberliga Hannover mit einem 2:2 (0:0) beim Tabellendritten HSC BW Tündern zu einem tollen Achtungserfolg. Fast hätten die Sudweyher sogar einen Sieg gefeiert, denn den Ausgleich mussten sie erst in der Nachspielzeit hinnehmen. 'Da waren meine Jungs natürlich zunächst frustriert, aber dann überwog doch die Freude', erklärte Trainer Eike Purnhagen.
11.05.2010, 00:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von henning reinke

Sudweyhe. Eine bärenstarke Leistung brachte den verdienten Lohn: Die Fußball-C-Junioren des TuS Sudweyhe kamen in der Bezirksoberliga Hannover mit einem 2:2 (0:0) beim Tabellendritten HSC BW Tündern zu einem tollen Achtungserfolg. Fast hätten die Sudweyher sogar einen Sieg gefeiert, denn den Ausgleich mussten sie erst in der Nachspielzeit hinnehmen. 'Da waren meine Jungs natürlich zunächst frustriert, aber dann überwog doch die Freude', erklärte Trainer Eike Purnhagen.

Aus dem Hinspiel (3:7) hatten die Sudweyher ihre Lehren gezogen und machten erst einmal hinten dicht. So war zwar die Abwehr sehr gefordert, aber es ergaben sich auch einige Konterchancen. Und diese Taktik zahlte sich nach dem Wiederanpfiff aus, denn der quirlige Denny Kosel (47./52.) brachte die Sudweyher mit einem Doppelschlag in Führung. Nach dem Anschlusstreffer (65.) schien es so, als könnten die Sudweyher den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Doch in der zweiten Minute der Nachspielzeit schlug das Leder zum 2:2 ein. 'Die Abwehr hatte die Hauptlast zu tragen. Dabei war Libero Kevin Volkmann der Turm in der Schlacht. Und Dennis Reinert war ein besonders bissiger Verteidiger.' Reinert hatte Karten für das Werder-Spiel gegen den HSV, musste aber mangels Alternativen mitfahren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+