Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Aufgetischt, Teil 23: Im „Wachtelkönig“ in Badenermoor ist vieles möglich / Vorherige Absprache erforderlich
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Zum Nachtisch eine Überraschung

GISELA ENDERS 19.12.2015 0 Kommentare

Serie Aufgetischt Wachtelkönig Achim
„Wachtelkönig“-Inhaberin Susanne Brockmann und Küchenchef Fredi Cordes zeigen die Ente und die Nachspeise. Insbesondere fürs Dessert gilt im Restaurant beim Golfclub, dass sich der Gast für 7,50 Euro auch einfach mal überraschen lassen kann. FOTO FOCKE STRANGMANN (Focke Strangmann)

Bisher hat niemand den Wachtelkönig auf dem weitläufigen Gelände des Golfclubs an der Roedenbeckstraße entdecken können. Das gleichnamige Restaurant hingegen erfreut sich großer Beliebtheit. Nicht nur aktive Sportler stillen dort ihren Appetit auf Herzhaftes; auch Spaziergänger, die auf verwunschenen Wegen das Badener Moor erkunden, greifen gerne zu, wenn Susanne Brockmann und ihr Team Bratkartoffeln und Co. servieren. „Festgelegt ist die Küche darauf jedoch keinesfalls“, betont sie, „es werden auch außerhalb der Karte regelmäßig saisonale Spezialitäten angeboten“. Zurzeit sei die halbe Ente mit Beilagen sehr gefragt, gefolgt von Grünkohlgerichten ab Januar sowie Matjes- und Spargel-Variationen, die im Frühjahr serviert werden.

„Schon als Kind stand für mich fest, dass ich in die Gastronomie gehen werde“, erklärt die 45-Jährige, deren Eltern jahrzehntelang Eigentümer des „Hotel Stadt Bremen“ im Herzen der Stadt Achim waren. Ihre Mutter habe mit Leib und Seele am Herd gestanden, die drei Töchter immer um sich herum, erinnert sich Susanne Brockmann. Während beide Schwestern andere Berufswege eingeschlagen hätten, habe sie ihre Ausbildung in Bremen absolviert und später einige Jahre im elterlichen Betrieb verbracht.

„Als sich die Schließung unseres Hauses abzeichnete, bin ich dem Ruf des Golfclubs gefolgt und habe mir 1998 inmitten der Natur eine eigene Existenz aufgebaut“, erzählt Susanne Brockmann. Zehn Jahre später gelingt der Umzug in neue Räume, nur ein paar Meter vom alten Domizil entfernt. Die Küche ist mittlerweile das Reich von Fredi Cordes, der seit drei Jahren zum Team gehört. Neben der Bewältigung des Alltagsgeschäfts ist der gelernte Koch zuständig für die individuelle Planung und Zubereitung mehrgängiger Menüs und Büfetts nach Wahl. Etwa 120 Menschen können in verschiedenen Bereichen des Restaurants bewirtet werden; im Sommer lädt zudem die großzügige Terrasse mit Blick auf den See zum Verweilen ein.

Während meines Gesprächs mit der sympathischen Wirtin schweift mein Blick über die Tafel, die auf hausgebackene Torten und diverse Kuchen hinweist – nachmittags zu haben und ständig wechselnd. Kurz vor eins halte ich mich lieber an die schon erwähnte saisonale Leckerei, eine halbe Ente, die mit knuspriger Haut und zartem Innenleben, umgeben von Rot- oder Rosenkohl zum Preis von 19,50 Euro auf den Tisch kommt. Umlegt ist das winterliche Ensemble mit frischen Salzkartoffeln, eine dunkle Soße gehört unbedingt dazu. Was könnte als Getränk passen? Susanne Brockmann rät zu Rotwein. „Natürlich geht auch Bier“. Sie zapfe Königs Pilsener, das zum Preis von 2,70 Euro ins 0,3-Liter-Glas fließt – Rotwein sei jedoch optimal. Verschiedene Sorten werden zwischen 3,80 und 5,30 Euro pro Glas (0,2 l) ausgeschenkt.

„Wer jetzt während der Winterzeit etwas Warmes mag, dem sei die klassische Hochzeitssuppe empfohlen, die mit Fleischklößchen und Eierstich gut mit dem Hauptgang harmoniert“, empfiehlt Fredi Cordes das Traditions-Entree. Einige Löffel der dampfenden Flüssigkeit (4,50 Euro) gönne ich mir, bevor mich der sanft gebräunte Vogel mit seinen Beilagen erfreut – einfach lecker! Wo noch ein Plätzchen frei ist, passt ein Dessert. „Wir haben verschiedene Möglichkeiten“, empfehlen Susanne Brockmann und Fredi Cordes als Nachspeise wechselnde Kreationen. Man solle sich zum Preis von 7,50 Euro einfach mal überraschen lassen.

„Wir sind bis zum Jahresende an fast allen Abenden ausgebucht“ erwähnt Susanne Brockmann und verweist in dem Zusammenhang auch auf die Veranstaltungsreihe „Golf & Kultur“, die bis ins neue Jahr hinein an ausgewählten Donnerstagen stattfindet. Darüber hinaus sei endlich mal eine kurze Auszeit erforderlich, bevor der Restaurant-Betrieb ab 7. Januar des kommenden Jahres wieder seinen ganz normalen Lauf nehmen werde.

Restaurant Wachtelkönig, Roedenbeckstraße 55 in Achim, Telefonnummer: 0 42 02 / 97 40 20, Öffnungszeiten: April bis Oktober: täglich ab 11 Uhr; November bis März: montags Ruhetag

Rezept

◼ Bruschetta – für 4 Personen

Zutaten:

500 g Strauchtomaten

2 Zwiebeln

3 + 1 Knoblauchzehen

½ Bund Basilikum

Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Olivenöl

Frisch gehobelter Parmesan

1 Ciabatta

Zubereitung:

Tomaten und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und vermengen, 3 Knoblauchzehen durch eine Presse drücken und dazugeben. Mit Meersalz und Pfeffer würzen, Olivenöl nach Geschmack unterheben, durchziehen lassen.

Ciabatta in Scheiben schneiden, mit etwas Öl beträufeln und mit der übrigen Knoblauchzehe einreiben. Auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen 8 Minuten kross backen.

Klein geschnittenes Basilikum unter die Tomaten mengen – abschmecken, auf den Brotscheiben verteilen, mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen.


Mein Achim
Ihr Portal für Achim

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Achim und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Das Porträt - alle Teile der Serie im Überblick
Ob Schützenkönig, Schulleiterin oder Stadtjuristin – in der Serie "Das Porträt" stellt der ACHIMER KURIER die unterschiedlichsten Personen aus dem Landkreis Verden vor. Die eine oder andere kennen Sie bestimmt...
Serie: Geschäftsbericht
Der Landkreis Verden – eine Region, in der neben vielen mittelständischen Betrieben und gut erschlossenen Gewerbegebieten auch immer mehr Start-ups zu finden sind. In seiner Serie "Geschäftsbericht" gibt der ACHIMER KURIER Einblicke in die Firmen selbst, zeigt die Menschen und ihre Ideen, die dahinter stecken.
Das Interview - alle Teile der Serie zum Nachlesen
Welche Pläne gibt es für die Achimer Marktpassage? Wie fühlt es sich an, das Spiel des Jahres entwickelt zu haben? Und wer entscheidet eigentlich, welche Straßen repariert werden? In seiner Serie "Das Interview" spricht der ACHIMER KURIER mit Menschen aus dem Kreis Verden über die verschiedensten Themen.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...
onkelhenry am 19.10.2019 17:00
Hallo @Suzi ....

Was Sie da immer so verstehen ;-)

Das erklärt auch, warum Sie so oft falsch liegen!

Ja zu ...