Wetter: Nebel, 11 bis 15 °C
Theaterkomödie
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Alle haben Dreck am Stecken

Gisela Enders 17.03.2019 0 Kommentare

Die Kasch-Theatergruppe hat sich um ein hohes Maß an Authentizität bemüht.
Die Kasch-Theatergruppe hat sich um ein hohes Maß an Authentizität bemüht. (Björn Hake)

Die Funktionsträger in der russischen Kleinstadt kennen sich gut, sind oft sogar miteinander verbandelt. Sie essen gemeinsam, treffen sich in Vereinen und haben, wie der Bürgermeister weiß, alle ein wenig Dreck am Stecken. Ein geheimnisvoller Fremder, aus St. Petersburg in die Provinz beordert, versetzt die Honoratioren plötzlich in Not. Was will der Mann, ist er etwa der (titelgebende) Revisor? Die Theatergruppe „Korrekte Affekte“ brachte am Sonnabendabend Licht ins Dunkel und sorgte mit ihrer Darstellung der Komödie nach Nikolai Gogol für Erheiterung und für verdienten Applaus.

Christel Schneider und Hannes Radke sind Gründungsmitglieder des kleinen Ensembles. 1994 hatte sich die Gruppe nach einem Aufruf des Kulturhauses Alter Schützenhof (Kasch) gefunden und seitdem in wechselnder Besetzung immer wieder Theater gespielt. „Bisher nur Stücke mit ernsthaftem Hintergrund“, verriet das Paar. Bei dem aktuellen Schauspiel handelte es sich jedoch um eine Komödie, bei der etwas Klamauk kaum zu vermeiden sei.

Kostüme sind Eigenkreationen

„Wir bemühen uns jedoch bei der Darstellung der 1835 entstandenen Geschichte um ein hohes Maß an Authentizität“, informierte Christel Schneider. Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass nahezu alle gewählten Texte leicht verändert werden müssten. „Oft sind sie zu lang oder setzen mehr Spieler voraus, als uns zur Verfügung stehen.“ Auf Bühnenbild und Kostüme angesprochen, verweisen die Akteure auf Eigenkreationen. Fast alles werde selbstgemacht, zuweilen würde der Fundus aber durch Stücke aus Kostümversteigerungen ergänzt.

Der Zeitaufwand, den die Laien in ihre Arbeit investieren, scheint immens. Nachdem man sich vor etwa eineinhalb Jahren für den Stoff entschieden hatte, wurde einmal pro Woche geprobt. So um die 50 Übungsabende seien wohl zusammengekommen, erinnerte sich Olga Schweizer, zum ersten Mal dabei und gleich in einer Doppelrolle auf der Bühne. Auf einen Regisseur, der dem Ganzen einen Rahmen gibt, kann die Truppe nicht zurückgreifen. „Jeder übernimmt Verantwortung für seinen Part, und am Ende wird alles zusammengefügt.“ Hannes Radke gab schmunzelnd zu, dass es im Team auch schon mal „knirsche“. Die Diskussionen dienten jedoch immer der Sache und würden natürlich nie persönlich.

„Theater im Kasch heißt heute: ausverkauft“, freute sich Silke Thomas vom Leitungsteam des Kulturhauses. Eigenhändig brachte sie auch um kurz nach 20 Uhr noch Stühle herbei, um letzte Sitzmöglichkeiten zu schaffen. „Wir wollten niemanden nach Hause schicken“, begründete sie und hieß die zahlreichen Zuschauer willkommen.

Vertuschen, wo es nur geht

„Meine Herrschaften, ich habe Sie hergebeten, um Ihnen eine unerfreuliche Mitteilung zu machen“, steigt kurz darauf der Bürgermeister eines Provinzortes in die Handlung des Stückes ein. In seiner Amtsstube empfängt er den Hospitalverwalter, den Schulinspektor und den Kreisrichter. Ein Revisor aus St. Petersburg sei unterwegs – inkognito und mit geheimen Instruktionen. Seine Aufgabe: Die ganze Gegend zu durchleuchten und ein besonderes Augenmerk auf das Städtchen zu werfen, in dem die Honoratioren unter Wahrung zahlreicher Privilegien ein äußerst bequemes Leben führen.

Sich ihrer Sonderrechte bewusst, bemühen sich die Protagonisten nun, ihrem Auftritt Seriosität zu verleihen und Mängel in den Ressorts zu vertuschen. Den Kranken werden weiße Mützchen verpasst, der Gänsestall des Gerichtsdieners verschwindet aus dem Amt und der Assessor ersetzt seine Schnapsfahne durch penetranten Knoblauchdunst.

Einen Akt weiter nimmt das Verwirrspiel seinen Lauf. Im Gasthaus sei ein Mann „in Zivil und von angenehmem Äußeren aufgetaucht“, berichtet Gutsbesitzer Bobtschinskij, beeindruckt von den Manieren des Städters, der auch Frau und Tochter des Bürgermeisters zu beeindrucken weiß. Obwohl der Fremde seine Rechnungen nicht bezahlt und durch großspuriges Verhalten unangenehm auffällt, geht auch der Stadtobere dem Mann auf den Leim und sieht in ihm den angekündigten Revisor. Der er natürlich nicht ist, wie am Ende des Abends offenbar wurde.


Wer die amüsante Komödie am Sonnabend nicht verfolgen konnte, dem bietet sich an diesem Freitag, 22. März, ab 20 Uhr die Gelegenheit dazu. Karten gibt es für zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro, direkt im Kasch oder auch im Internet unter www.kasch-achim.de.


Mein Achim
Ihr Portal für Achim

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Achim und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Das Porträt - alle Teile der Serie im Überblick
Ob Schützenkönig, Schulleiterin oder Stadtjuristin – in der Serie "Das Porträt" stellt der ACHIMER KURIER die unterschiedlichsten Personen aus dem Landkreis Verden vor. Die eine oder andere kennen Sie bestimmt...
Serie: Geschäftsbericht
Der Landkreis Verden – eine Region, in der neben vielen mittelständischen Betrieben und gut erschlossenen Gewerbegebieten auch immer mehr Start-ups zu finden sind. In seiner Serie "Geschäftsbericht" gibt der ACHIMER KURIER Einblicke in die Firmen selbst, zeigt die Menschen und ihre Ideen, die dahinter stecken.
Das Interview - alle Teile der Serie zum Nachlesen
Welche Pläne gibt es für die Achimer Marktpassage? Wie fühlt es sich an, das Spiel des Jahres entwickelt zu haben? Und wer entscheidet eigentlich, welche Straßen repariert werden? In seiner Serie "Das Interview" spricht der ACHIMER KURIER mit Menschen aus dem Kreis Verden über die verschiedensten Themen.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 30 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
suziwolf am 23.10.2019 19:05
Naja, @tommi24,
dann wird späterhin die Suppe eben etwas dünner angeboten werden müssen,
die eine gewisse Klientel ,zur Nahrung gereicht ...
suziwolf am 23.10.2019 19:00
Wobei - abgesehen von der
,absoluten Zahl‘ der
,abnehmenden jüngeren Generation‘
auch wohl eine Rolle spielen ...