Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Wesermühle Wulmstorf
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Dem Öl auf der Spur

Lukas Warnecke 06.05.2019 0 Kommentare

Beim Ölmühlentag ging es vor allem um Essen. Florian Lohmann verkaufte an seinem Stand Kartoffeln in den unterschiedlichsten Kreationen.
Beim Ölmühlentag ging es vor allem um Essen. Florian Lohmann verkaufte an seinem Stand Kartoffeln in den unterschiedlichsten Kreationen. (Björn Hake)

Wulmstorf war am Sonntag Anziehungspunkt für viele Besucher. Darauf deuteten schon die zahlreichen Autos hin, die am Wegesrand geparkt hatten. Alle Gäste hatten an diesem Tag nur ein Ziel: den Ölmühlentag der Wesermühle. Bereits zum neunten Mal öffneten Anna Hubach und Andreas Meyer die Tore ihrer Ölproduktionsstätte und zum zweiten Mal wurden die Feierlichkeiten an ihrem neuen Standort in Wulmstorf ausgerichtet. Seit Oktober 2017 sind beide mit ihrem Unternehmen Wesermühle in dem Ortsteil von Thedinghausen ansässig (wir berichteten). Zuvor waren sie jahrelang in Hagen-Grinden tätig. Die Besucher erwarteten an diesem Tag zahlreiche kulinarische Produkte von Herstellern aus der ganzen Region. Für alle Wissbegierigen gab es Führungen durch die Wesermühle.

Die Auswahl an Ständen, die sich vor der Wesermühle zusammenfanden, war riesig. Von Pizza über Torten und Bonbons wurde für jeden Geschmack etwas angeboten. Dabei boten einige der regionalen Verkaufsstände auch ungewöhnliche Produkte an wie Biokäse von Wasserbüffeln oder Honig-Eis. Sitzgelegenheiten, um die neu erworbenen Köstlichkeiten zu probieren, gab es ausreichend. An Programm für alle kleinen Gäste des Ölmühlentages wurde ebenfalls gedacht. Unter einem großen Zelt konnten Kinder sich schminken lassen oder individuelle Armbänder basteln. Und nur ein paar Schritte weiter wurde Bogenschießen angeboten.

Andreas Meyer leitete die Führungen durch die Wesermühle und erklärte, wie die Öle hergestellt werden. Auch konnten sich die Besucher mit den Zutaten der insgesamt 15 verschiedenen Öle vertraut machen. „Jede Saat, jede Nuss ist anders“, sagte Meyer und erläuterte die Herausforderungen des Ölpressens. Mit am wichtigsten sei den Betreibern der Wesermühle der Bioaspekt ihrer Produkte, erläuterte er.

Für alle, die danach Lust auf Öl bekommen hatten, wartete draußen der große Hauptstand der Wesermühle. Absoluter Dauerbrenner und besonders beliebt bei den Kunden ist das Leinöl der Wesermühle. Doch nicht nur Öle standen zum Verkauf. In diesem Jahr warteten Anna Hubach und Andreas Meyer auch mit neuen Senfkreationen auf. Die Senfsorten wurden im eigentlichen Laden der Wesermühle verkauft, wo den Kunden auf einem großen Plakat das Senfrezept gezeigt wurde. Eine Treppe darüber wartete ein Angebot für alle Kunstinteressierten. Die Künstlerin Susann Schröder-Blischke stellte im ersten Stock der Wesermühle nämlich ihre Kunstwerke aus. Die beschäftigten sich zum Teil mit Ausschnitten aus der Natur, zeigten aber auch abstraktere Motive.

Die Betreiber der Wesermühle zeigten sich sehr zufrieden mit dem diesjährigen Ölmühlentag. Andreas Meyer konnte bereits Aussagen zu den nächsten Jahren treffen. „Kein Markt ist so wie der im Jahr zuvor“, meinte er. „Es wird jedes Jahr etwas Überraschendes geben.“ Auch die Gäste zeigten sich sehr zufrieden mit der Veranstaltungen. Unter ihnen befand sich auch das Ehepaar Marwitz. Die beiden zeigten sich vor allem begeistert vom kulinarischen Angebot. „Es ist toll, dass hier alle Leute die gleiche Philosophie über Essen haben“, sagten sie. Den Bioaspekt, der bei der Wesermühle eine so große Rolle spielt, wollen sie auch in ihrem eigenen Leben umzusetzen. „In vielen Sachen versuchen wir es“, erzählten die beiden Bremer.


Mein Achim
Ihr Portal für Achim

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Achim und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Das Porträt - alle Teile der Serie im Überblick
Ob Schützenkönig, Schulleiterin oder Stadtjuristin – in der Serie "Das Porträt" stellt der ACHIMER KURIER die unterschiedlichsten Personen aus dem Landkreis Verden vor. Die eine oder andere kennen Sie bestimmt...
Serie: Geschäftsbericht
Der Landkreis Verden – eine Region, in der neben vielen mittelständischen Betrieben und gut erschlossenen Gewerbegebieten auch immer mehr Start-ups zu finden sind. In seiner Serie "Geschäftsbericht" gibt der ACHIMER KURIER Einblicke in die Firmen selbst, zeigt die Menschen und ihre Ideen, die dahinter stecken.
Das Interview - alle Teile der Serie zum Nachlesen
Welche Pläne gibt es für die Achimer Marktpassage? Wie fühlt es sich an, das Spiel des Jahres entwickelt zu haben? Und wer entscheidet eigentlich, welche Straßen repariert werden? In seiner Serie "Das Interview" spricht der ACHIMER KURIER mit Menschen aus dem Kreis Verden über die verschiedensten Themen.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Sknoe am 18.10.2019 18:10
Mit Oberlehrern gibt es natürlich immer wieder mal Konflikte, die, die ihr vermeintliches Recht durchsetzen wollen. Man sollte aber gar nicht erst ...
MaxHeinken am 18.10.2019 18:04
Ein wirklich sehr guter Beitrag.

In Bremen arbeiten viele, die im Bremer „Speckgürtel“ wohnen.
Nicht alle können mit den ...