Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Oberschule Langwedel
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Die europäische Idee erklären und verstehen

Ivonne Wüsthof 05.02.2019 0 Kommentare

Mit Puzzles und Diskussionen vermittelt Alexander Nimptsch den Langwedeler Schülern das Konzept der EU.
Mit Puzzles und Diskussionen vermittelt Alexander Nimptsch den Langwedeler Schülern das Konzept der EU. (Karsten Klama)

Wo sonst Debatten über lokalpolitische Angelegenheiten geführt werden, diskutieren die Schüler der Klasse 10c der Oberschule am Goldbach über die Europäische Union. Dafür haben sie an diesem Dienstag den Klassenraum gegen den Langwedeler Ratssaal getauscht. „Es ist nicht nur der Beginn einer neuen Unterrichtseinheit, sondern sorgt auch für etwas Abwechslung vom alltäglichen Schulgeschehen“, erklärt Klassenlehrer Derick Eicke. Daher hat der Pädagoge die Studenten Alexander Nimptsch und Felix Köhn nach Langwedel eingeladen, die im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung den Workshop „Die EU und Du“ leiten.

„Es geht nicht darum, den Schülern zu zeigen, dass die EU bedingungslos super ist“, erläutert der 28-jährige Politikstudent Felix Köhn, „Wir wollen den Schülern die europäische Idee erklären und verständlich machen, weshalb Staaten zusammenarbeiten.“ Alexander Nimptsch, der Sozialwissenschaften studiert, ergänzt, dass auch die kritische Auseinandersetzung dazu gehöre. „Im Mittelpunkt steht die Vermittlung von Fakten“, sagt Nimptsch. 

Interaktive Aufgaben

Neben einer Einführung in die Geschichte und die Institution der EU, besprechen die Workshop-Leiter auch aktuelle Themen: Wo begegnen die Jugendlichen im Alltag der EU? Was hat es mit dem Brexit und den anstehenden Parlamentswahlen auf sich? Durch interaktive Aufgaben erarbeiten sich die Jugendlichen ihr Wissen. „Vieles werden wir auch im Verlaufe des Unterrichts noch mal aufgreifen“, sagt Eicke. Dazu gehört auch das Thema in der letzten Phase des Projekttages.

In drei Gruppen sollen sich die Jugendlichen mit unterschiedlichen Szenarien auseinandersetzen, wie die Staaten in Europa organisiert sein könnten: als Nationalstaaten, den Vereinigten Staaten von Europa oder ein Kompromiss aus beidem. In ihren Gruppen diskutieren sie Vor- und Nachteile, die sie anschließend auf einem Plakat festhalten und ihren Mitschülern vorstellen. Bei den Nationalstaaten sehen die Jugendlichen besonders das Problem, dass der Euro als gemeinsame Währung wegfällt und leichter Konflikte zwischen den Staaten entstehen könnten. Auch die Vereinigten Staaten Europas sehen die Schüler kritisch: Zwar werde das europäische Interesse gestärkt, politische Entscheidungen trifft jedoch der Kongress – ganz nach dem Vorbild der USA. Das überzeugt die Jugendlichen nur bedingt. Alle halten eine Mischform von europäische Integrität und Nationalstaaten, so wie es derzeit der Fall ist, am besten.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Klasse so intensiv mit politischen Themen auseinandersetzt. Erst vorherige Woche war sie zu Gast im Niedersächsischen Landtag. Im ersten Halbjahr hat sie sich intensiv mit dem Thema „Erdgasförderung“ auseinandergesetzt (wir berichteten). Das Ergebnis haben sie auf einem Plakat festgehalten, die für die kommenden vier Wochen im Langwedeler Rathaus zu besichtigen ist. 


Mein Achim
Ihr Portal für Achim

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Achim und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Das Porträt - alle Teile der Serie im Überblick
Ob Schützenkönig, Schulleiterin oder Stadtjuristin – in der Serie "Das Porträt" stellt der ACHIMER KURIER die unterschiedlichsten Personen aus dem Landkreis Verden vor. Die eine oder andere kennen Sie bestimmt...
Serie: Geschäftsbericht
Der Landkreis Verden – eine Region, in der neben vielen mittelständischen Betrieben und gut erschlossenen Gewerbegebieten auch immer mehr Start-ups zu finden sind. In seiner Serie "Geschäftsbericht" gibt der ACHIMER KURIER Einblicke in die Firmen selbst, zeigt die Menschen und ihre Ideen, die dahinter stecken.
Das Interview - alle Teile der Serie zum Nachlesen
Welche Pläne gibt es für die Achimer Marktpassage? Wie fühlt es sich an, das Spiel des Jahres entwickelt zu haben? Und wer entscheidet eigentlich, welche Straßen repariert werden? In seiner Serie "Das Interview" spricht der ACHIMER KURIER mit Menschen aus dem Kreis Verden über die verschiedensten Themen.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
cklammer am 23.10.2019 09:05
Na, wir wissen ja, wie das geht: etwas gleichartiges wird ja am Weserstadion schon beim jedem Heimspiel von Werder umgesetzt.

Da wird ...
oharena am 23.10.2019 09:04
wen soll man jetzt mehr "lieben" - die Polizei, de Anschläge verhindert hat - oder die "lieben" Terroristen, die keine Anschläge verübt haben?