Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Anfrage der SPD Oyten
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Freie Fahrt für Jugendliche

Marius Merle 15.04.2019 0 Kommentare

Wie stark wird das ÖPNV-Angebot von den Oytenern überhaupt genutzt? Unter anderem darauf möchte die SPD eine Antwort haben, um eine Grundlage für weitere Überlegungen zu haben.
Wie stark wird das ÖPNV-Angebot von den Oytenern überhaupt genutzt? Unter anderem darauf möchte die SPD eine Antwort haben, um eine Grundlage für weitere Überlegungen zu haben. (Björn Hake)

Im Landkreis Verden ist derzeit rein statistisch auf drei von vier Einwohnern, unabhängig von dessen Alter, ein Kraftfahrzeug zugelassen. Davon macht auch die Gemeinde Oyten keine Ausnahme. Aber nicht nur die im Landkreis zugelassenen Fahrzeuge nutzen die Straßen, auch viele Auswärtige sind täglich vor allem auf den Hauptverkehrsstraßen unterwegs. Nicht selten hat das für die Anwohner gesundheitsschädlichen Lärm zur Folge, wie erst jüngst der vorgestellte Lärmaktionsplan für Oyten gezeigt hat. Besonders die Bürger an den Landesstraßen 167 und 168 sind demnach sehr stark belastet. Dem will die Oytener SPD-Fraktion nun entgegenwirken und gibt ein Ziel vor: „Es gilt, den motorisierten Individualverkehr zu drosseln und den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu stärken.“

Wie das gelingen kann, darüber haben sich die Sozialdemokraten Gedanken gemacht und nun eine Anfrage an die Gemeindeverwaltung gestellt, dessen Antworten zeigen sollen, inwiefern ihre Überlegungen Realität werden könnten. Die Fraktion möchte beim ÖPNV gerne neue Anreize für die Nutzung schaffen. Hierzu zählt unter anderem die kostenlose Beförderung der Schüler der Sekundarstufe 2 und die Bezuschussung von unterschiedlichen Fahrkartenangeboten. Die SPD-Fraktion sieht „in der kostenfreien Nutzung von Bussen und Bahnen durch Kinder und Jugendliche ein geeignetes Instrument zur Förderung des ÖPNV und zur Unterstützung der gesellschaftlichen Teilhabe junger Menschen unabhängig vom Geldbeutel der Eltern“.

Gemeinsames Konzept soll erarbeitet werden

Die Sozialdemokraten bitten die Verwaltung darum, in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und dem Landkreis Verden ein Konzept zur Finanzierung und zur Umsetzung einer solchen kostenfreien Nutzung für diese Personengruppe zu erarbeiten und anschließend zur weiteren politischen Beratung vorzulegen. Dabei seien auch etwa bestehende Fördermöglichkeiten und Möglichkeiten einer schrittweisen Umsetzung der Kostenfreiheit zu prüfen.

Zudem bringt die Fraktion Jobtickets ins Spiel, um den Arbeitnehmern die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel schmackhafter zu machen. „Wir bitten um Prüfung beim VBN, ob die Oytener Unternehmen und auch die Gemeinde sich zusammenschließen können, um gemeinsam eine große Anzahl von Jobtickets zu erwerben“, heißt es. 

Die Anfrage enthält auch sieben konkrete Fragen an die Verwaltung, zu denen sich die Politiker eine Antwort wünschen, um über die aktuellen Bedarfe überhaupt ausreichend informiert zu sein. Dazu zählt etwa, wie viele Oytener Schüler aktuell die Sekundarstufe 2 besuchen und ob sich Prognosen für die Zukunft ableiten lassen sowie wie viele dieser Schüler ein ÖPNV-Monatsticket nutzen. Zudem würde die SPD gerne wissen, wie viele Einwohner der Gemeinde unter 21 Jahren sind und das Jugendfreizeitticket des VBN nutzen. Doch auch Zahlen darüber, wie viele Bürger Oytens grundsätzlich auf das Angebot des ÖPNV zurückgreifen (Monatsticket), wünscht sich die SPD. Und dann würde sie gerne noch eine Auskunft darüber haben, wie teuer es für die Gemeinde beim aktuellen Fahrgast-Aufkommen wäre, „eine vollkommen kostenfreie Nutzung des Bürgerbusses für die Einwohner beziehungsweise eine Nutzung für einen ein Euro pro Fahrtstrecke“ einzuführen.

Verändertes Umweltbewusstsein

Kostenloser Nahverkehr in Oyten? „Wir haben die finanziellen Mittel, uns was zu leisten“, befindet Fraktionsvorsitzender Heiko Oetjen grundsätzlich. Zudem habe er festgestellt, dass junge Leute mit 18 Jahren nicht mehr den Führerschein machen. „Das Umweltbewusstsein hat sich geändert und das muss man unterstützen.“ Natürlich handele es sich bisher nur um Gedankenspiele, die nach einer Antwort von der Verwaltung vertieft werden sollen. „Aber man muss sich hohe Ziele stecken“, betont Oetjen.


Mein Achim
Ihr Portal für Achim

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Achim und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ein Artikel von
Das Porträt - alle Teile der Serie im Überblick
Ob Schützenkönig, Schulleiterin oder Stadtjuristin – in der Serie "Das Porträt" stellt der ACHIMER KURIER die unterschiedlichsten Personen aus dem Landkreis Verden vor. Die eine oder andere kennen Sie bestimmt...
Serie: Geschäftsbericht
Der Landkreis Verden – eine Region, in der neben vielen mittelständischen Betrieben und gut erschlossenen Gewerbegebieten auch immer mehr Start-ups zu finden sind. In seiner Serie "Geschäftsbericht" gibt der ACHIMER KURIER Einblicke in die Firmen selbst, zeigt die Menschen und ihre Ideen, die dahinter stecken.
Das Interview - alle Teile der Serie zum Nachlesen
Welche Pläne gibt es für die Achimer Marktpassage? Wie fühlt es sich an, das Spiel des Jahres entwickelt zu haben? Und wer entscheidet eigentlich, welche Straßen repariert werden? In seiner Serie "Das Interview" spricht der ACHIMER KURIER mit Menschen aus dem Kreis Verden über die verschiedensten Themen.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...