Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Neuer Spielplatz in Etelsen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Inklusion in der Sandkiste

Björn Struß 20.09.2019 0 Kommentare

Auf los geht's los: Mit Rutschen und Kletterstangen bietet der Spielplatz am Mohnblumenweg Kindern viel Abwechslung.
Auf los geht's los: Mit Rutschen und Kletterstangen bietet der Spielplatz am Mohnblumenweg Kindern viel Abwechslung. (Galian)

Spielen, rutschen, klettern, toben – die Kinder im Flecken Langwedel haben einen neuen Spielplatz. Einen Teil der Spielgeräte am Mohnblumenweg in Etelsen können auch Kinder nutzen, die in einem Rollstuhl sitzen. Eine Rampe ebnet ihnen den Weg über den Sand, hinauf auf das große Spielgerüst. Hinzu kommt ein Karussell mit einem ebenerdigen Zugang. Während Spielgeräte wie diese ansonsten rundum von einer Metallstange abgeschlossen sind, ist hier etwa ein Drittel geöffnet. Für Rollstuhlfahrer heißt es dann nur: Bremse anziehen, festhalten und los geht's.

Die Idee, den Spielplatz mit diesen barrierefreien Spielgeräten auszustatten, kam Holger Thöle während eines Urlaubs ins Schweden. Thöle sitzt für die WGL im Gemeinderat Langwedel und betreut in einer parteiübergreifenden Arbeitsgruppe die Neugestaltung der Spielplätze im Flecken Langwedel. „In Skandinavien sind sie bei den Spielplätzen schon viel weiter als in Deutschland“, erklärte Thöle bei der Eröffnungsfeier am späten Donnerstagnachmittag. Er wurde auf die schwedische Firma Hags aufmerksam, die nun den neuen Spielplatz ausgestattet hat. Langwedel hat sich den „Leuchtturmspielplatz“ einiges kosten lassen: 87 000 Euro gab die Gemeinde für die Neugestaltung aus.

Für Kinder aller Altersklassen

Die Spielbereiche richten sich an Kinder unterschiedlicher Altersklassen. Während der Schaukelsitz „Tango“ speziell für Kleinkinder im Alter von ein bis zwei Jahren gebaut ist, sind etwa die Rutschen sehr gut für Kinder im Alter von drei bis fünf geeignet. Wer schon in die Schule geht, braucht dann aber schon etwas mehr Spannung und Action beim Spielen. Die Älteren dürfen sich an einer Kletterstange austoben, die so hoch ist, dass die Beine in der Luft baumeln. Nach Angaben des Herstellers richtet sich dieses Klettergerüst an die Altersklasse der Fünf- bis Zwölfjährigen.

Den Großteil des Spielplatzes konnten Mitarbeiter vom Baumhof der Gemeinde Langwedel errichten. Der Arbeitsaufwand betrug laut Gemeinde insgesamt 625 Arbeitsstunden. „Die Geräte hatten eine detaillierte Anleitung. Das Bausystem hatte schon etwas von Ikea“, berichtete Thöle. Für einige Geräte – wie etwa das barrierefreie Karussell – mussten dann aber Handwerker des Herstellers mit anpacken.

Spielplatzkonzept abgeschlossen

„Man muss den Kindern heutzutage schon Einiges bieten. Viele haben ja im eigenen Garten auch eine Schaukel oder einen Kletterbaum“, sagte die Mutter Sabrina Latocha. Sie hat einen fünfjährigen Sohn, mit dem sie den Spielplatz nun regelmäßig besuchen will. „Das ist auch immer eine gute Gelegenheit, andere Mütter zu treffen“, sagte Latoccha.

Mit der Einweihung des Spielplatzes am Mohnblumenweg ist die Neugestaltung und Renovierung der Spielplätze im Flecken Langwedel nun beendet. 2009 hatte die Kommunalpolitik eine Bestandsaufnahme gemacht und rang sich dazu durch, etwa ein Drittel von damals 30 Spielplätzen zu schließen. Im Gegenzug wurden die verbleibenden Plätze aufgewertet. Auch der Spielplatz Schwarzer Berg ist ein „Leuchtturmspielplatz“, bei dem die Gemeinde besonders viel Geld in die Hand genommen hat.


Mein Achim
Ihr Portal für Achim

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Achim und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Das Porträt - alle Teile der Serie im Überblick
Ob Schützenkönig, Schulleiterin oder Stadtjuristin – in der Serie "Das Porträt" stellt der ACHIMER KURIER die unterschiedlichsten Personen aus dem Landkreis Verden vor. Die eine oder andere kennen Sie bestimmt...
Serie: Geschäftsbericht
Der Landkreis Verden – eine Region, in der neben vielen mittelständischen Betrieben und gut erschlossenen Gewerbegebieten auch immer mehr Start-ups zu finden sind. In seiner Serie "Geschäftsbericht" gibt der ACHIMER KURIER Einblicke in die Firmen selbst, zeigt die Menschen und ihre Ideen, die dahinter stecken.
Das Interview - alle Teile der Serie zum Nachlesen
Welche Pläne gibt es für die Achimer Marktpassage? Wie fühlt es sich an, das Spiel des Jahres entwickelt zu haben? Und wer entscheidet eigentlich, welche Straßen repariert werden? In seiner Serie "Das Interview" spricht der ACHIMER KURIER mit Menschen aus dem Kreis Verden über die verschiedensten Themen.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...
onkelhenry am 19.10.2019 17:00
Hallo @Suzi ....

Was Sie da immer so verstehen ;-)

Das erklärt auch, warum Sie so oft falsch liegen!

Ja zu ...