Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Kita Am Berg in Oyten
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Sprache als Schlüssel zur Welt

Marius Merle 16.09.2019 0 Kommentare

Gemütliche Atmosphäre: Kita-Leiterin Dana Grabeleu-Szczes liest den Kindern aus einem Bilderbuch vor.
Gemütliche Atmosphäre: Kita-Leiterin Dana Grabeleu-Szczes liest den Kindern aus einem Bilderbuch vor. (Sebi Berens)

Im Halbkreis sitzen ein Dutzend Kinder in dem kleinen Raum der Kita Am Berg in Oyten um Dana Grabeleu-Szczes herum und folgen ihr gespannt, wie sie aus dem Bilderbuch „Der Jux mit dem Fuchs“ vorliest und die Abbildungen herum zeigt. Doch die Mädchen und Jungen müssen nicht nur still damit sitzen, sondern werden auch interaktiv von der Kita-Leiterin mit eingebunden. So werden etwa gemeinsam alle Eulen in dem Bilderbuch gezählt. Immer mittwochs findet in der Einrichtung eine solche Lesestunde statt. Sie ist Teil der alltagsintegrierten Sprachbildung, auf die in der Kita seit vielen Jahren großer Wert gelegt wird.

Bereits seit 2011 ist sie diesbezüglich eine Leuchtturm-Kita und seit 2016 auch Teil des Bundesprogramms „Sprachkitas: Weil Sprache ist der Schlüssel zur Welt“. Ziel davon ist es, „das sprachliche Bildungsangebot in der Kita gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften systematisch, ganzheitlich und individuell zu fördern“. Dafür erhalten die Sprachkitas eine zusätzliche Fachkraft – in Oyten ist dies Katina Wiens. 20 Stunden die Woche ist sie vor Ort und kümmert sich um die Qualitätsentwicklung. „Ich bilde die Kollegen fort oder berate sie in Elternarbeit“, nennt sie zwei ihrer Aufgaben aus den drei Kernbereichen „alltagsintegrierte sprachliche Bildung“, „inklusive Pädagogik“ und „Zusammenarbeit mit den Familien“.

Die wöchentliche Lesestunde ist nur ein Beispiel. Im Übrigen lesen nicht nur die Kita-Mitarbeiterinnen vor, auch Eltern oder Lesepaten sind stets gerne gesehen. „Es haben auch schon Eltern in ihrer Muttersprache vorgelesen, etwa auf Russisch, Polnisch oder Türkisch“, erzählt Alina Schwarz-Rodiek, die gemeinsam mit Grabeleu-Szczes die Einrichtung leitet. Parallel zur Lesestunde öffnet in der Kita die eigene kleine Bücherei. Die Mädchen und Jungen können sich dann aus dem Fundus Bücher aussuchen und diese ausleihen. Wie beliebt das Angebot ist, zeigt sich an diesem Tag. Vor dem Tisch von Jutta Gesswein und Ivona Niesmak, die als Mütter ehrenamtlich die Organisation der Bücherei übernommen haben, bildet sich immer wieder eine Schlange. Geduldig warten die Kinder, gelesene Bücher zurückzugeben und dafür neue mit nach Hause nehmen zu dürfen.

„Nur so können wir die Kinder an Bücher heranbringen“, ist Grabeleu-Szczes überzeugt davon, dass diese eine wöchentliche Stunde von großer Bedeutung ist. „Manchmal machen wir auch ein Krippen-Spezial“, erzählt Wiens. Dann werde aus Büchern gelesen, die krippengerechten Inhalt haben. Aber es gibt noch viele weitere Situationen, in denen die Sprachbildung auf spielerische Weise in den Alltag integriert wird. Zum Beispiel durch Gebärden, die die Lautsprache begleiten, und durch die auch kleine Kinder, die noch nicht oder wenig sprechen, aktiv am Geschehen beteiligt werden können. Zudem wird in der Kita Am Berg etwa nicht nur gesungen, wenn Lieder zum Besten gegeben werden, sondern auch sonst werden sogenannte Sing-Sang-Signale in Handlungsabläufe integriert. Dadurch soll Sprechfreude geweckt werden. „So haben wir viele Strukturen in den Kita-Alltag eingebunden“, befindet Schwarz-Rodiek.

Elterncafé installiert

Sprachbildung findet aber natürlich weiterhin zuerst im Elternhaus statt. „Der Austausch mit den Eltern ist daher auch wichtig“, betont Wiens. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sei fundamental. Daher hat die Leitung Am Berg zu diesem Kitajahr ein Elterncafé installiert. Jeden Morgen von 8 bis 9 Uhr kann sich im Mitarbeiterraum ausgetauscht werden.

Wie wichtig der Gemeinde Oyten allgemein die Sprachförderung in den sieben Kitas ist, zeigt die Tatsache, dass zusätzlich zu der einen Stunde, die für diesen Zweck pro Gruppe in den Einrichtungen vom Land bezahlt wird, Verwaltung und Politik noch eine weitere Stunde für notwendig erachten. Dieses zusätzliche Angebot finanziert die Gemeinde selbst. 

Teil des Sprachkita-Bundesprogramms ist in Oyten jedoch nur die Kita Am Berg. Und Katina Wiens wird der Einrichtung auch noch etwas länger als Fachkraft zur Verfügung stehen. „Wir dachten eigentlich, das Projekt läuft aus. Aber es ist nun noch einmal bis nächstes Jahr verlängert worden“, erzählt sie. Und ihrer Ansicht nach auch aus gutem Grund, denn es lassen sich schnell positive Effekte feststellen. „Man sieht, dass alle Kinder unabhängig von Muttersprache und Kultur ihren Platz finden und aufgenommen werden“, findet Wiens.


An der Kita Am Berg freut man sich immer über neue Lesepaten. Wer Interesse daran hat, den Kindern dort in Kleingruppen in ruhiger Atmosphäre aus einem Bilderbuch vorzulesen, kann sich telefonisch unter 0 42 07 / 77 48 oder per Mail an kita.amberg@oyten.de melden.


Mein Achim
Ihr Portal für Achim

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Achim und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ein Artikel von
Das Porträt - alle Teile der Serie im Überblick
Ob Schützenkönig, Schulleiterin oder Stadtjuristin – in der Serie "Das Porträt" stellt der ACHIMER KURIER die unterschiedlichsten Personen aus dem Landkreis Verden vor. Die eine oder andere kennen Sie bestimmt...
Serie: Geschäftsbericht
Der Landkreis Verden – eine Region, in der neben vielen mittelständischen Betrieben und gut erschlossenen Gewerbegebieten auch immer mehr Start-ups zu finden sind. In seiner Serie "Geschäftsbericht" gibt der ACHIMER KURIER Einblicke in die Firmen selbst, zeigt die Menschen und ihre Ideen, die dahinter stecken.
Das Interview - alle Teile der Serie zum Nachlesen
Welche Pläne gibt es für die Achimer Marktpassage? Wie fühlt es sich an, das Spiel des Jahres entwickelt zu haben? Und wer entscheidet eigentlich, welche Straßen repariert werden? In seiner Serie "Das Interview" spricht der ACHIMER KURIER mit Menschen aus dem Kreis Verden über die verschiedensten Themen.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...