Advent, Advent: Noch 23 Tage bis zum Fest

Lilienthal. Gibt es noch den selbst gebastelten Adventskalender?
01.12.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Advent, Advent: Noch 23 Tage bis zum Fest
Von Undine Zeidler

Lilienthal. Gibt es noch den selbst gebastelten Adventskalender?

Klein und dick sind sie oder lang und dünn, manche auch quadratisch und flach. Die kleinen Päckchen mit Zahlen darauf hängen in der Küche von Sabina Cramer. 24 rote Geschenke reihen sich unter dem Bild vom Weihnachtsteddybären, 24 blaue unter der Weihnachtsmaus. Gut vier Stunden hat Cramer gebraucht, damit die Adventskalender für ihre Kinder wieder einsatzbereit waren.

Eine Adventszeit ohne die selbst gebastelten Kalender können sich Celine (9) und Pascal (11) nicht vorstellen. "Ich weiß, wie er aussieht, aber ich weiß ja nicht, was drin ist", beschreibt Celine ihre Vorfreude. Die Kinder schauen zu den Päckchen. Celine zeigt auf eines und sagt grinsend: "Ich glaube, da ist Schleich drin", jene Kunststofftiere im Adventskalenderformat.

"Ich höre ja so ein bisschen, was sie mögen", sagt Cramer mit achtjähriger Adventskalendererfahrung. Etwas Süßes, etwas zum Spielen packt sie ein. Jedes Jahr nehme sie sich vor, "wenn ich eine Kleinigkeit sehe, kaufe ich sie sofort." Jedes Jahr Fehlanzeige. Die letzten drei Wochen vor dem Türchentag ist sie unterwegs. Nicht immer hatte Cramer dabei das richtige Gespür. Celine erzählt von einem Playmobil-Wikinger, mit dem sie gar nichts anzufangen wusste. Auch Nützliches wie Pflegestifte für die Lippen seien nicht gut angekommen, sagt die Mutter lachend.

Der Riesenwunschzettel an der Küchentür half in diesem Jahr weiter. Stifte, CD?s und vieles mehr wünscht sich Celine. Pascal hat vorsorglich von den ersehnten Lego-Packungen die Artikel-Nummern notiert: "Wenn ich die Namen schreibe, habt ihr keine Ahnung was das sein soll."

"In der Vorweihnachtszeit sind die Kinder morgens schnell aus dem Bett raus", schwärmt Cramer. Gekaufte Adventskalender konnten mit Mamas Bastelei bisher nicht konkurrieren. Celine hatte es mit Puzzlebällen probiert. "Jeden Tag eine andere Kugel stecken, das war blöd" und der Bruder ergänzt: "Da weiß man schon, was drin ist" und schon fürs nächste Jahr wünschen sich die Kinder wieder Weihnachtsteddybär und Weihnachtsmaus mit 24 Päckchen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+