Tag der Umwelt in Lilienthal Ärger um illegale Müllentsorgung

Lilienthal. Glas, Stacheldraht, ganze Stall-Wände und Elektrogeräte haben freiwilige Helfer am Tag der Umwelt auf Lilienthals Grünflächen gefunden. Sie sind verärgert über die Achtlosigkeit ihrer Mitbürger.
21.03.2010, 18:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Peter Hanuscvhke

Lilienthal. Sie waren erfolgreich - leider, muss es in diesem Fall aber heißen. Denn diejenigen, die sich am Sonnabendvormittag am 'Tag der Umwelt', der von der Lilienthaler Sportkonferenz organisiert wird, beteiligten, hatten viel zu tun. Viel zu tun bedeutet, die freiwilligen Helfer zahlreicher Sportvereine haben viel Müll aus den Gehölzen und anderen Grünflächen eingesammelt.

'Es ist schon schlimm, was Leute alles wegschmeißen', sagt Egon Hastedt, Vorsitzender der Sportkonferenz. 'Vor allem muss man sich fragen, warum sie ihren Müll nicht über die verschiedenen legalen Möglichkeiten, wie Sperrmüll, entsorgen.'

Es sei doch viel anstrengender, Flaschen, Glas, Stacheldraht, ganze Stall-Wände und Elektrogeräte in den Wald zu schmeißen, vor allem 'ist es absoluter Umweltfrevel - eigentlich muss man nächstes Mal gleich die Polizei mitnehmen.'

Beteiligt hatten sich an der Sammelaktion die Vereine TV Falkenberg, TV Lilienthal, TC Lilienthal, TC Falkenberg, der SV Lilienthal-Falkenberg, die Jäger aus Frankenburg und die Lilienthaler Schützen. 'Der Schützenverein Heidberg-Falkenberg hatte an diesem Nachholtermin nicht mitmachen können, weil er Wettkämpfe hatte.' Schön sei es gewesen, dass sich auch wieder Bürger außerhalb der Vereine am Müll-Sammeln beteiligt hatten, so Hastedt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+