Schwanewede

Agilo-Vortrag beim Lauftreff des Turnvereins Schwanewede

Schwanewede. Am Dienstag, 17. Juni, hatte der Lauftreff vom Turnverein Schwanewede die Gelegenheit sich über die Gelenkgesundheit bei Sportlern zu informieren.
22.06.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Agilo-Vortrag beim Lauftreff des Turnvereins Schwanewede

Stephanie Schau (links) informierte über Gelenkgesundheit bei Sportlern.

Am Dienstag, 17. Juni, hatte der Lauftreff vom Turnverein Schwanewede die Gelegenheit sich über die Gelenkgesundheit bei Sportlern zu informieren. Die Informationsrunde fand nach dem üblichen Lauftraining um 20.15 Uhr in gemütlicher Runde im Athos statt.

Stephanie Schau, die Inhaberin von „Agilo – Fachpraxis für Rücken & Gelenke“, informierte über die Behandlung mit der Funktionellen Osteopathie und Integration (FOI): „Gerade für Läufer ist diese Art der Therapie interessant, da es durch die sportliche Belastung zu einem vorzeitigen Verschleiß an den Knochen kommt, wenn das betroffene Gelenk durch eine Schiefstellung in seiner eigentlichen Funktion gestört wird.“

Die Läufer erfuhren durch den Vortrag und der anschließenden Demonstration einer Behandlung, dass der Mensch bei der FOI ganzheitlich untersucht und behandelt wird. Stephanie Schau klärte auf: „Ist die Statik an einer Stelle in unserem Körper nicht mehr in ihrer Ordnung, zum Beispiel durch einen verschobenen Wirbel, kommt es zu Fehlbelastungen in angrenzenden Bereichen. Dieses führt zu zusätzlichen Fehlstellungen. Heute weiß man, dass diese Schiefstellungen bei jedem Menschen nach einem festen Muster erfolgt. Irgendwo innerhalb des entstandenen Musters entwickelt sich dann ein Schmerz. Die Ursache des Schmerzes ist also häufig in einer anderen Körperregion als der eigentlichen Schmerzstelle zu suchen. Die Funktionelle Osteopathie hat es sich zur Aufgabe gemacht den eigentlichen Schmerz-Schalter zu finden. Wir schalten das Licht ja auch nicht an der Lampe aus, sondern am Schalter.“Die Funktionelle Osteopathie und Integration verwendet so schonende Techniken, dass sie für alle Menschen geeignet ist, um funktionell entstandene Beschwerden zu beseitigen.

Weiter Informieren gibt es im Internet unter www.agilo-schau.de oder unter Telefon 04209/ 930569.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+