Feuerwehren rückten aus

Anlage brennt in Brinkum-Nord

Stuhr-Brinkum (tön). Die Feuerwehr hat gestern Mittag Teile einer brennenden Photovoltaik-Anlage in Brinkum-Nord gelöscht. Das teilte Christian Tümena, Gemeindepressesprecher der Stuhrer Feuerwehr mit.
15.04.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Anlage brennt in Brinkum-Nord
Von Markus Tönnishoff

Die Feuerwehr hat gestern Mittag Teile einer brennenden Photovoltaik-Anlage in Brinkum-Nord gelöscht. Das teilte Christian Tümena, Gemeindepressesprecher der Stuhrer Feuerwehr mit.

Gegen 13 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden, die Anlage befand sich auf dem Dach einer Firma an der Carl-Zeiss-Straße/Werner-von-Siemens-Straße. Beim Eintreffen waren schon brennende Teile heruntergestürzt. Mitarbeiter der Firma hatten bereits erste Löschversuche mit Feuerlöschern unternommen. Durch das schnelle Eingreifen konnte eine Ausbreitung auf das gesamte Dach und damit auf die gesamte Halle verhindert werden. „Die Einsatzkräfte mussten nur noch nachlöschen und die Nachkontrolle übernehmen“, so Tümena. Im Einsatz waren Wehren aus Stuhr, Brinkum und Fahrenhorst.

„Generell stellt der Brand einer Photovoltaik-Anlage ein Risiko speziell für die Einsatzkräfte dar, da sich diese Anlage nicht ohne weiteres Abschalten lassen. Die einzelnen Zellen liefern bei Sonneneinstrahlung direkt Strom, was sich nicht unterbrechen lässt“, erklärte Tümena Das stelle eine Gefährdung der Einsatzkräfte dar.

Rund eine Stunde später, gegen 14 Uhr, rückte dann die Wehr aus Groß Mackenstedt zu einem Sturmschaden aus, hieß es weiter.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+