Brennende Bühnen, Unwettern und Massenandrang

Ausgefallene Festivals auf dem Eichenring in Scheeßel

Es gab mehrere Jahre, in denen Konzerte abgesagt oder das Festival sogar unterbrochen werden mussten. Eine Galerie von Unwetter, Massenandrang und Feuer.
20.06.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ausgefallene Festivals auf dem Eichenring in Scheeßel
Von Pascal Faltermann

Eine brennende Bühne und Plünderungen auf dem Eichenring in Scheeßel im Jahr 1977, Schüsse und viele Drogen ein paar Jahre davor beim „Es rockt in der Heide“-Festival am gleichen Ort. Noch bevor das Hurricane Festival ab 1997 auf der Sandrennbahn in der niedersächsischen Gemeinde heimisch wurde ging es hoch her. Es folgten weitere Jahre, in denen Konzerte abgesagt oder das Festival sogar unterbrochen werden mussten. Eine Galerie von Unwetter, Massenandrang und Feuer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren