Schwerer Unfall bei Sittensen Autobahn 1 für mehrere Stunden gesperrt

Sittensen. Am Montagmittag kam es auf der A1 kurz vor Sittensen zu einem schweren Unfall. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Weil Kraftstoff aus auf die Fahrbahn lief, musste die Autobahn Richtung Hamburg für bis kurz nach 17 Uhr für mehrere Stunden gesperrt werden.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Sittensen. Am Montagmittag kam es auf der A1 kurz vor Sittensen zu einem schweren Unfall. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt.

Weil Kraftstoff aus den Unfallwagen auf die Fahrbahn lief, musste die Autobahn Richtung Hamburg bis kurz nach 17 Uhr für mehrere Stunden gesperrt werden. Während der Aufräumarbeiten leitete die Polizei den Verkehr an der Ausfahrt Bockel von der Autobahn ab.

Wie genau es zu dem Unfall vor einer Baustelle kam, ist nach ersten Polizeiinformationen noch unklar. Fest steht, dass insgesamt vier Wagen beteiligt waren: Ein Sprinter aus den Niederlanden, ein PKW mit Anhänger und zwei Sattelzüge. Der Fahrer des zweite Sattelzuges wurde am schwersten verletzt und mit dem Rettungswagen in das Rotenburger Diakoniekrankenhaus gebracht. Mehr Glück hatte der Fahrer des ersten Sattelzuges, der nur leichte Kopfverletzungen erlitt.

Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben mehrere zehntausend Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+