Deutsche Glasfaser will ausbauen Bald Start in Dreye, Groß Mackenstedt und Heiligenrode

Lange hat es gedauert, bald aber will die Deutsche Glasfaser mit ihrem Breitband-Ausbau in Dreye, Groß Mackenstedt und Heiligenrode loslegen.
24.01.2019, 19:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bald Start in Dreye, Groß Mackenstedt und Heiligenrode
Von Alexandra Penth

Weyhe/Stuhr. Mitte Februar soll der Glasfaserausbau in Dreye losgehen. Das teilt das Unternehmen Deutsche Glasfaser mit. Bis Ende Februar (voraussichtlich 18. bis 22. Februar) sollen die Hausbegehungen erfolgen. Insgesamt wird die Firma auf einer Strecke von rund fünf Kilometern ausbauen, um 450 Wohneinheiten Zugang zum Glasfasernetz zu verschaffen. Der Verteiler stehe bereits an der Straße Am Deich.

Mehr als 850 Anschlüsse an das schnelle Glasfasernetz werden der Deutschen Glasfaser zufolge in Groß Mackenstedt/Heiligenrode ausgebaut. Die Ausbaustrecke ist dort etwa 15 Kilometer lang. Der Tiefbau dürfte mit dem zweiten Quartal beginnen. Die Hausanschlüsse erfolgen um einige Wochen zeitversetzt, das bedeutet: Die ersten Kundenanschlüsse sollen im Mai aktiviert werden, die letzten Anfang Oktober. Der Glasfaserhauptverteiler für dieses Gebiet steht an der Delmenhorster Straße, wo er am 14. Februar installiert werden soll. Laut dem Unternehmen sei die Projektvorstellung bei Infoabenden in Groß Mackenstedt und Heiligenrode sowie in Dreye „durchweg positiv“ aufgenommen worden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+