Herbstmarkt der Meyenburger Landfrauen lockte vor allem weibliches Publikum in das Dorphuus /24 Aussteller zeigten schöne Dinge Bei der Modenschau drängt sich die Damenwelt um den Laufsteg

Meyenburg. Silberschmuck glitzerte mit Dekokugeln um die Wette. Windlichter aus Keramik leuchteten neben handgeflochtenen Taschen in fröhlich-bunten Farben. Viele schöne und nützliche Dinge, dazu Gaumengenüsse und Unterhaltung-die Mischung ist das Erfolgsrezept beim Herbstmarkt im Meyenburger Dorphuus. Auch in diesem Jahr hatten die Meyenburger Landfrauen als Gastgeberinnen ein volles Haus.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Gabriela Keller

Meyenburg. Silberschmuck glitzerte mit Dekokugeln um die Wette. Windlichter aus Keramik leuchteten neben handgeflochtenen Taschen in fröhlich-bunten Farben. Viele schöne und nützliche Dinge, dazu Gaumengenüsse und Unterhaltung-die Mischung ist das Erfolgsrezept beim Herbstmarkt im Meyenburger Dorphuus. Auch in diesem Jahr hatten die Meyenburger Landfrauen als Gastgeberinnen ein volles Haus.

"Es lief von Anfang an sehr gut", so die Vorsitzende Edyta Finaske. 24 Aussteller verwandelten das Dorphuus in einen Basar. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Gleich am Eingang zogen herbstliche Gestecke die Blicke auf sich. Tannenzapfen-Igel und Glückswichtel aus Ton wurden neben eleganten Vasen und Schalen präsentiert. Ein Hingucker waren Wichtelhäuser-Leuchten: Ein zartgrüner Mantel aus Filz umhüllte die Lampen, eine rote Zipfelmütze krönte das Ganze.

Viel bewundert wurden die farbenfrohen kleinen Kunstwerke am Stand von Jenny Posner. Die Kunstpädagogin aus Lilienthal gestaltet Zierkorken und Ziergriffe aus Keramik. Jedes Stück ist ein Unikat, handbemalt und mit Echtgold verziert. Keines gleich dem anderen, so unterschiedlich sind die Farben und Muster. Schmuckfreunde konnten sich auch aus Ton modellierte bunte Ringe an den Finger stecken.

Edyta Finaske und Sylvia Gabriel zeigten Selbstgenähtes aus feinen Stoffen: kleine Lavendelkissen dufteten neben Deko-Tüten, weihnachtlichen Tischdecken und Sets. Stoff am eigenen Körper trugen zehn Landfrauen-Mannequins zur Schau. Ausgestattet von der Boutique "Lifestyle" mit Sitz in Hagen und Schwanewede führten sie Trends der Herbstmode vor: Rollkragen-Pullis in warmen Erdfarben zu Wollröcken mit Schottenkaro, Pullover und Jacken im Blumen-Look. Die Modenschau ist ein Höhepunkt des Herbstmarktes. Auch diesmal drängte sich die Damenwelt in Scharen um den Laufsteg.

Umringt waren auch die "Line Dancer" des TSV Meyenburg. Die Tanzgruppe, die seit Februar diesen Jahres jeden Dienstag um 19.30 Uhr im Dorphuus trainiert, erhielten für ihren Auftritt beim Herbstmarkt viel Applaus.

Die Meyenburger Landfrauen sorgten für das leibliche Wohl. Ein Renner am Küchenbuffet waren die Schwarzbrot-Torten mit Frischkäse und Gemüse. "Das schmeckt super", machte eine Landfrau einer Besucherin den Mund wässrig. Am Landfrauen-Stand lockten selbstgemachte Marmeladen. Weg wie warme Semmeln ging das selbstgebackene Kürbisbrot in den Varianten süß oder herzhaft, mit Schrot und Ingwer. An an einem Stand lockten für süße Schleckermäuler selbstgemachte Pralinen. Wer nach ausgefallenen kulinarischen Spezialitäten suchte, konnte auf dem Herbstmarkt auch fündig werden. Da gab es Rosenblüten-Salz mit Chili und weißes Bohnenmus aus der Toskana für die Gourmet-Küche.

Die Landfrauen-Vorsitzende Edyta Finaske zeigte sich am Ende des Abend mehr als zufrieden mit der Veranstaltung. Fest steht: Im nächsten Jahr wird es eine Neuauflage des Herbstmarktes im Dorphuus geben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+