Gassenhauer, Mädchentag und Kulturfrühstück: Programm der Stuhrer Gleichstellungsbeauftragten zum Internationalen Frauentag Beim Claire Waldoff-Abend sind auch Männer willkommen

Stuhr. Auf die Gleichberechtigung der Frau soll jedes Jahr am 8. März der Internationale Frauentag aufmerksam machen. In diesem Jahr wird er zum 100. Mal gefeiert. Auch die Stuhrer Gleichstellungsbeauftragte Annegret Merke hat dazu einige Veranstaltungen auf die Beine gestellt.
20.02.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Claudia Gilbers

Stuhr. Auf die Gleichberechtigung der Frau soll jedes Jahr am 8. März der Internationale Frauentag aufmerksam machen. In diesem Jahr wird er zum 100. Mal gefeiert. Auch die Stuhrer Gleichstellungsbeauftragte Annegret Merke hat dazu einige Veranstaltungen auf die Beine gestellt.

Los geht es am Dienstag, 1. März, ab 15.30 Uhr mit der Veranstaltung "Bei der Nachbarin zu Gast" im Frauentreffpunkt Sie(h)da in Brinkum (Jupiterstraße 1). Die Teilnehmerinnen sollen sich über Rituale, Feste und Bräuche in verschiedenen Kulturen austauschen. "In lockerer Runde können die Frauen dazu ins Gespräch kommen", sagt Merke. Moderiert wird die Veranstaltung von Gertraud Gauer Süß, die sich beim Bremer Informationszentrum um internationale Arbeit kümmert.

Nächster Termin ist am Freitag, 4. März, der Weltgebetstag der Frauen mit diversen Veranstaltungen in den Kirchengemeinden. Vorbereitet wird der Tag in diesem Jahr von Frauen aus Chile. Genaue Infos gibt es bei den Kirchengemeinden.

Nicht nur an Frauen, sondern laut Merke auch "ausdrücklich an Männer" richtet sich ein Liederabend am Dienstag, 8. März, ab 19.30 Uhr im Stuhrer Rathaus. Die Schauspielerin Sigrid Grajek schlüpft an dem Abend in die Rolle von Claire Waldoff. Waldoff war zwischen 1907 und 1935 als Kabarettistin und im Varieté erfolgreich. Unter anderem sang sie Gassenhauer wie "Hermann heeßt er", "Wer schmeißt denn da mit Lehm" und "Raus mit den Männern aus dem Reichstag". "Sie war eine Frau, die sich intensiv durchkämpfen musste. Auch, weil sie mit einer Frau zusammenlebte", sagt Merke. Der Eintritt zum Claire Waldoff-Abend kostet im Vorverkauf acht Euro, an der Abendkasse zehn Euro.

Für ganz junge Frauen gibt es am Freitag, 4. März, den 13. Stuhrer Mädchentag. Von 15 bis 20 Uhr sollen die Mädchen dann das Sagen im Rathaus haben. Damit sie sich nicht langweilen, stehen Workshops und Aktionen sowie zum Abschluss eine Disco auf dem Programm. Als Eintritt wird ein gesunder Beitrag zum Büfett fällig.

Kulinarisch soll es auch bei der letzten Veranstaltung am Sonntag, 13. März, zugehen. In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule bietet die Gleichstellungsbeauftragte ein Kulturfrühstück für Frauen im Rathaus an. "Dabei stellen sich die Gruppen aus dem Frauentreffpunkt vor", kündigt Merke an. Die Teilnehmerinnen erwarte ein internationales Programm. Wer dabei sein möchte, zahlt acht Euro. Anmeldungen nimmt Annegret Merke unter der Telefonnummer 0421/5695231 entgegen.

Um besser planen zu können, würde sie sich auch für "Bei der Nachbarin zu Gast" über Anmeldungen freuen. Bei Merke gibt es auch Karten für den Claire Waldoff-Abend. Weitere Infos: www.stuhr.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+