VfL Wildeshausen sorgt schnell für klare Verhältnisse

Blitzstart ebnet Weg zum 4:0

Wildeshausen. Es waren erst gut zwei Minuten gespielt, da war die Partie in der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren zwischen dem VfL Wildeshausen und der SG Friedrichsfehn/Jeddeloh praktisch schon entschieden. Bereits nach 34 Sekunden traf zunächst Tobias Düser für die Gastgeber zum 1:0, ehe Liridon Stublla nur zwei Minuten später zum 2:0 nachlegte. Am Ende hatte Wildeshausen mit 4:0 die Nase vorn.
11.10.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Maximilian Klatte

Wildeshausen. Es waren erst gut zwei Minuten gespielt, da war die Partie in der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren zwischen dem VfL Wildeshausen und der SG Friedrichsfehn/Jeddeloh praktisch schon entschieden. Bereits nach 34 Sekunden traf zunächst Tobias Düser für die Gastgeber zum 1:0, ehe Liridon Stublla nur zwei Minuten später zum 2:0 nachlegte. Am Ende hatte Wildeshausen mit 4:0 die Nase vorn.

Nach diesem furiosen Beginn boten die beiden Mannschaften bis zur Halbzeit aber Magerkost, sodass es bei der 2:0-Führung des VfL Wildeshausen blieb. Die Gäste schafften es nicht, die gut organisierte Abwehr des VfL um Marcel Hesselmann in Bedrängnis zu bringen. Auch in den zweiten 45 Minuten kontrollierte die Heimelf die Partie und ließ zu keiner Zeit Zweifel an einem Erfolg aufkommen. Die Vorentscheidung fiel nach 74 Minuten, als Düser mit seinem zweiten Treffer einen schnell vorgetragenen Angriff zum 3:0 abschloss. Mit dem Tor zum 4:0 (81.) krönte Hesselmann seine starke Leistung und stellte den verdienten Endstand her. 'Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung', freute sich Wildeshausens Trainer Martin Stendal über den zweiten Sieg in dieser Saison.

VfL Wildeshausen: Rohe; Hesselmann, Lübke, Strenger, Buimihn, Karthäuser, Hendrich, L. Stublla, Jakobs, Kari, Düser (eingewechselt: Hagedorn, Jusuf, V. Stublla, Thiel).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+