Aufstockung für die Kirchenstiftung Bonus-Programm läuft morgen aus

Harpstedt (ute). Wer die Arbeit der evangelischen Kirchengemeinde Harpstedt unterstützen will und darüber nachdenkt, zu diesem Zweck der Kirchenstiftung Geld zu spenden, der sollte das am besten bis morgen erledigen. Denn so lange läuft noch das spezielle Bonus-Programm der Landeskirche: Auf jede Spende wird noch einmal die Hälfte obendrauf gelegt. Ab Juli kommt die eigene Spende zwar nach wie vor in voller Höhe bei der Stiftung an, aber die Aufstockung entfällt.
29.06.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ute Winsemann

Harpstedt (ute). Wer die Arbeit der evangelischen Kirchengemeinde Harpstedt unterstützen will und darüber nachdenkt, zu diesem Zweck der Kirchenstiftung Geld zu spenden, der sollte das am besten bis morgen erledigen. Denn so lange läuft noch das spezielle Bonus-Programm der Landeskirche: Auf jede Spende wird noch einmal die Hälfte obendrauf gelegt. Ab Juli kommt die eigene Spende zwar nach wie vor in voller Höhe bei der Stiftung an, aber die Aufstockung entfällt.

Das Bonus-Programm war seit Juli 2009 in Kraft. In den zwei Jahren hat die Stiftung nach Auskunft ihres Geschäftsführers, Pastor Gunnar Schulz-Achelis, mehr als 65000 Euro Spenden erhalten. Entsprechend kommen noch gut 32500 Euro von der Landeskirche dazu, die gegen Ende des Jahres ausgezahlt werden sollen. Insgesamt wächst der Kapitalstock der Stiftung damit auf rund 241000 Euro.

Das klingt erst einmal nach viel Geld. Prinzip der Stiftung ist allerdings, dass der Kapitalstock nicht angetastet wird. Zur Verfügung stehen nur die damit erwirtschafteten Zinsen. Sie sind bislang unter anderem in den Christusgarten, Mobiliar, Noten, Chorkleidung, und Gruppenleiterschulungen geflossen. Langfristig soll über die Stiftung auch Personal finanziert werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+