Post von Kita-Kindern Bunte Briefe für Senioren

Schon zum zweiten Mal haben die Kinder der Kindertagesstätte Schatzinsel in Dreye und des Waldkindergartens Jeebel den Bewohnern der Kirchweyher Seniorenresidenz Haus am Geestfeld bunte Briefe geschickt.
07.02.2021, 17:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bunte Briefe für Senioren
Von Claudia Ihmels

Schon zum zweiten Mal haben die Kinder der Kindertagesstätte Schatzinsel in Dreye und des Waldkindergartens Jeebel den Bewohnern der Kirchweyher Seniorenresidenz Haus am Geestfeld bunte Briefe geschickt. Die erste Post gab es schon kurz vor Weihnachten, nun folgte die zweite Sendung inklusive einer Geschichte und passenden Basteleien, berichtet die Dreyer Kita-Leiterin Gitta Weseloh.

„Das Projekt ist im Dezember angelaufen“, so Weseloh, die auch für den Waldkindergarten Jeebel zuständig ist. Hintergrund sei, dass natürlich auch die Kinder bemerkt hätten, dass gerade in der Weihnachtszeit einiges anders ist. Zum Beispiel dürften Großeltern und Urgroßeltern nicht besucht werden. Dadurch sei die Idee entstanden, Briefe ans Seniorenheim zu schicken. „Unser Ziel dabei war es, dass alle 46 Bewohner Post bekommen“, sagt Gitta Weseloh. Die Kinder hätten deshalb „gebastelt wie die Weltmeister“.

Da die Seniorenheim-Bewohner jetzt immer noch nicht wieder Besuch bekommen dürfen, habe man sich entschlossen, die Aktion fortzuführen. Weil im Moment aber aufgrund des Lockdowns nur etwa die Hälfte der Kinder in der Kita ist, sei es gar nicht so einfach gewesen, wieder für jeden Bewohner einen Brief anzufertigen. Umso mehr freuten sich die Erzieherinnen über das Engagement der Kinder, besonders die fünfjährige Theresa habe sogar dabei geholfen, die anderen Kinder zu motivieren. „Sie war wie ein kleiner Motor“, freut sich die Kita-Leiterin. Jedem der 46 Briefe, die Gitta Weseloh beim Haus am Geestfeld abgegeben hat, lag ein von ihr geschriebener Brief und eine Geschichte von einer Schneeflocke bei, zu der die Kinder gebastelt und gemalt haben.

Schon jetzt ist klar, dass die Aktion eine weitere Fortsetzung finden soll. „Wir wissen nur noch nicht genau wie“, sagt Gitta Weseloh.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+