HSG LiGra

Geldsammlung für neuen Mitarbeiter

Die Handballer der HSG LiGra sammeln Geld, um für den Verein eine FSJ-Stelle finanzieren zu können. Das Mittel dazu: Crowdfunding. Die Kampagne läuft bereits.
22.02.2021, 21:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Niko Luetjen

Lilienthal/Grasberg. Vereine sind beständig auf der Suche nach finanzieller Unterstützung. Um auch nach der Pandemie den Anforderungen und Erwartungen der Mitglieder gerecht zu werden, versuchen die Handballer der HSG LiGra nun auf innovative Weise, Förderer für ihr Sommerprojekt zu gewinnen. „Wir planen, einem jungen Erwachsenen ein Freiwilliges Soziales Jahr zu ermöglichen und ihn in unsere Vereinsarbeit einzubinden“, berichtet Jürgen Stanek, Vorsitzender der HSG.

Seit dem Zusammenschluss der beiden Handballabteilungen des TV Lilienthal und des HV Grasberg erfreuen sich die Angebote der Spielgemeinschaft großem Zuspruch. Um nachhaltig weiter zu wachsen, sind Kooperationen mit Schulen und Nachmittagsangebote gefragt. „Ein FSJler wäre für die Umsetzung dieser Vorhaben eine große Hilfe“, sind die Vorstandsmitglieder der HSG überzeugt.

Um diesen finanzieren zu können, geht der HSG-Vorstand nun einen unkonventionellen Weg. „Crowdfunding“ nennt sich das Konzept – ein kreativer Weg, um Sportprojekte finanziell realisierbar zu machen. Die Internetplattform „Fairplaid“ bietet Vereinen die Möglichkeit, ihre Projekte vorzustellen, möglichst viele Personen für ihre Mission zu begeistern und so Fördermittel zu sammeln. Jedem Unterstützter ist es möglich, die eingestellten Projekte mit einer selbst gewählten Spende zu unterstützen. Jedes Projekt kann nur für eine begrenzte Zeit unterstützt werden und der jeweilige Verein versucht in dem vorgegebenen Zeitraum, ein vorher festgelegtes Ziel zu erreichen. Bleibt der erzielte Betrag unter der benötigten Summe, bekommen die Förderer ihre Spendengelder zurück. Für besonders anerkennenswerte Förderbeträge erhält der jeweilige Unterstützer eine spezielle Gegenleistung, darunter zum Beispiel Aufkleber oder Fan-T-Shirts.

Die LiGra Handballer haben die sportfreie Zeit genutzt, um für ihr Vorhaben einen eigenen Videoclip zu erstellen und um Unterstützung für ihre Mission aufzurufen. „Das Ergebnis ist toll. Da haben unsere jungen Leute einmal mehr ganze Arbeit geleistet“, schwärmt Jürgen Stanek und hofft, dass sich in den nächsten Wochen möglichst viele Interessierte davon überzeugen. Das Video und der Aufruf der HSG sind unter dem Link www.fairplaid.org/fsjforhsgligra abrufbar. 6000 Euro benötigt der Verein, bis Montagabend waren mehr als 2800 Euro bereits eingeworben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+