Dank Vierkant den Dreier gesichert

Hülsen. Nils Vierkant war der Matchwinner des SV Vorwärts Hülsen, der in der Fußball-Bezirksliga 3 sein Heimspiel gegen Schlusslicht ASV Ihlpohl mit 2:0 (0:0) gewann. 15 Minuten vor dem Abpfiff erst eingewechselt, bereitete der Ex-Brunsbrocker das 1:0 (82.) von Kevin Dietrich vor und erzielte das 2:0 (87.) selbst.
10.10.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Honebein

Hülsen. Nils Vierkant war der Matchwinner des SV Vorwärts Hülsen, der in der Fußball-Bezirksliga 3 sein Heimspiel gegen Schlusslicht ASV Ihlpohl mit 2:0 (0:0) gewann. 15 Minuten vor dem Abpfiff erst eingewechselt, bereitete der Ex-Brunsbrocker das 1:0 (82.) von Kevin Dietrich vor und erzielte das 2:0 (87.) selbst.

Die größte Spannung herrschte in Hülsen vor dem Anpfiff. Wann endlich würde Schiedsrichter Nihat Sagir (Neuenkirchen) eintreffen? Der Unparteiische steckte auf der Autobahn in einem Stau, so dass die Partie erst mit einstündiger Verspätung angepfiffen werden konnte. In den ersten 45 Minuten tat sich wenig. Die beste Möglichkeit besaß Hülsens Jens Baltrusch (60.), der aber in letzter Sekunde vom Ihlpohler Torhüter Marcus Schlösser gestoppt wurde. Torchancen der Gäste gab es keine.

In der zweiten Halbzeit agierte der ASV Ihlpohl stärker und besaß zwei gute Möglichkeiten zur Führung. Doch in der 60. Minute traf Otto Schmidt nur die Latte, in der 78. hob Sebastian Bortmann die Lederkugel zwar über Torhüter Pierre Tatje hinweg, aber auch über das Hülsener Tor. 25 Minuten vor dem Abpfiff brachte Hülsens Trainer Falk Wöhlke den lange verletzt gewesenen Sebastian Lampmann und wenig später auch Nils Vierkant. Beide waren prompt an drei wichtigen Hülsener Szenen beteiligt. Vierkant setzte Kevin Dietrich so geschickt ein, dass dieser keine Mühe hatte, das 1:0 (82.) zu erzielen. Das 2:0 (87.) schoss Vierkant selbst, als er sich im Strafraum gekonnt durchsetzte. Sebastian Lampmann hätte zwei Minuten vor dem Anpfiff das 3:0 machen müssen, doch aus zwei Metern verfehlte er das Tor.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+