Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Verein Rathauskonzerte Ganderkesee
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Bühne für hochkarätigen Nachwuchs

Jochen Brünner 15.09.2019 0 Kommentare

Das Trio Lusingando eröffnet die Saison der Rathauskonzerte.
Das Trio Lusingando eröffnet die Saison der Rathauskonzerte. (Trio Lusingando)

Ganderkesee. Inzwischen sind es schon die Konzerte Nummer 80 bis 83, die der Verein Ganderkeseer Rathauskonzerte seit seiner Gründung 1999 auf die Beine stellt. Und auch für die Saison 2019/2020 hat Vorsitzender Stefan Lindemann wieder ein erlesenes Kammermusikprogramm zusammengestellt, wobei der Verein nach einigen Jahren Pause erstmals wieder mit dem Deutschen Musikrat und dessen Initiative Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK) kooperiert. Das sei nämlich eine gute Gelegenheit, günstig an hochkarätige Künstler zu kommen, sodass sich unter dem Strich „eine schöne Mischung aus lokal orientieren Musikern und bundesweit tätigem Nachwuchs“ ergebe.

Den Auftakt macht am Sonnabend, 19. Oktober, ab 19.30 Uhr das Bremer Trio Lusingando. Mit Martin Kratzsch, Barbara Rößler und Allan Ware musizieren drei Mitglieder des Bremer Klarinetten-Quartetts auf dem Bassethorn – einer Art tiefer Klarinette. Undd weil das Instrument zu Mozarts erklärten Lieblingsinstrumenten gehörte, ist das Programm auch ihm und anderen Vertretern der Wiener Klassik gewidmet. Der Abend unter dem Motto „Amadeus“ umfasst aber auch Texte und Szenen über Mozart, unter anderem von Heinrich Heine oder Peter Shaffer, die Martin Kratzsch vortragen wird. „Eine solche Mischung aus Musik und Lesung hat es in der Geschichte der Rathauskonzerte auch noch nicht gegeben“, betont Lindemann, dass es sich bei diesem Format durchaus um eine Novität in der Konzertreihe handele.

Nachdem sich das „Experiment“ mit einem Matinee-Konzert am Sonntagmorgen in der vergangenen Spielzeit bewährt hat, ist auch das Gastspiel von Sophie Wendlinger (Blockflöte) und Johannes Festerlin (Laute) am 26. Januar wieder für 11 Uhr terminiert. Das Duo werde an diesem Tag ein rein barockes Programm mit Kompositionen von Georg Philipp Telemann, Alessandro Marcello, John Dowland und anderen spielen.

Uraufführung von Lindemann

"Zwischen West und Osten" ist der Abend überschrieben, den das Ensemble Ambra am Sonnabend, 21. März, gestalten wird. Anne Maria Wehrmeyer (Violine), Žilvinas Brazauskas (Klarinette) und Asen Tanchev (Klavier) präsentieren an diesem Abend unter anderem Werke von Johannes Brahms, Camille Saint-Saens, Alban Berg, Bela Bartók sowie eine Uraufführung von Stefan Lindemann. Bei dem rund 17-minütigen Werk "...con varaiazioni" handele es sich um ein Stück im "eher avantgardistischen Klangkleid", in dem sich Ruheinseln mit hektisch-aggressiver Aktivität abwechseln würden", verriet der Komponist vorab.

Den Saisonabschluss bildet am Sonnabend, 18. April, ab 19.30 Uhr das Trio NeuGehört mit Christina Bernard (Saxophon), Larissa Henning (Posaune) und Lea Maria Löffler (Harfe). „Das ist eine so irrwitzige und spannende Klangkombination, die mich schon sehr neugierig macht“, erzählt Lindemann. Da es für diese Besetzung nur wenige Original-Kompositionen gebe, werden an diesem Abend vielfach Kompositionen zu hören sein, die die Musiker für ihre Zwecke bearbeitet hätten. Unter anderem erklingen Werke von Carl Reinecke, Camille Saint-Saens sowie Jean Michel Damase.

Nach Lindemanns Beobachtung besteht das Publikum der Rathauskonzerte etwa zur Hälfte aus Vereinsmitgliedern, die sehr treu zu der Konzertreihe stehen würden, und zur anderen Hälfte aus anderen Kammermusikfreunden. Das Interesse beschränke sich dabei nicht nur auf die Gemeinde Ganderkese, auch aus Oldenburg oder Bremen würden immer wieder Gäste kommen. Zwar seien die Besucherzahlen der Rathauskonzerte in den vergangenen Jahren leicht gesunken – unter anderem weil das Publikum immer älter werde, inzwischen habe man sich aber „auf einem guten Niveau stabilisiert“. Allerdings müsse man sich auch darüber im Klaren sein: „Die Rathauskonzerte werden nie eine U30-Party“, betont Lindemann.

Die Tickets für die einzelnen Konzerte kosten wie bisher 15 Euro beziehungsweise 13 Euro für Vereinsmitglieder und sind ausschließlich an der Tages- und Abendkasse erhältlich.


Ein Artikel von
Mein Delmenhorst
Ihr Portal für Delmenhorst

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt Delmenhorst und das Gebiet des Landkreises Oldenburg. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Webcam Marktplatz Delmenhorst
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 20.10.2019 10:00
Premier Johnson ist "persönlich dagegen"
Brexit-Verschiebung: EU-Ratschef Tusk erreichen drei Briefe

Drei Briefe? Haben die ...
elfotografo am 20.10.2019 09:56
Was bezeichnet es denn, wenn der Kultursenator auf eine ihm gestellte Frage antwortet?