Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Kartoffelfest in Delmenhorst
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Die Kontinuität der Kartoffel

Andreas D. Becker 09.10.2019 0 Kommentare

Ob als Puffer oder Baked Potato, ob als Pommes oder Salat – am Sonntag dreht sich in Delmenhorst wieder alles um die
Ob als Puffer oder Baked Potato, ob als Pommes oder Salat – am Sonntag dreht sich in Delmenhorst wieder alles um die "tolle Knolle" beim Kartoffelfest. (Ingo Möllers)

Dort, wo sich unter Garantie wieder die längsten Schlangen bilden, werden die Puffer goldbraun gebacken. Puffer gehen immer. Vor allem beim Kartoffelfest. An diesem Sonntag, 13. Oktober, wird es wieder gefeiert. Zum 28. Mal, von 11 bis 18 Uhr in der Fußgängerzone. Mit so ziemlich allem, was man aus Kartoffeln Köstliches brutzeln kann (in diesem Jahr wurde beim Essen zudem wert darauf gelegt, dass es auch vegane Spezialitäten gibt). Mit zahlreichen Handwerkern, die auch live handwerkeln. Mit vier Bühnen und jeder Menge Live-Musik. Und natürlich, wie immer, mit einem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Übrigens nicht nur in der Innenstadt, sondern im gesamten Stadtgebiet. Wer das ganze Treiben von oben, aus 44 Metern Höhe, anschauen möchte, kann die 200 Stufen bis zur Spitze des Wasserturms erklimmen. Der öffnet ebenfalls von 11 bis 18 Uhr.

„In der Markthalle bieten wir zudem wieder unser spezielles Kinderprogramm an“, sagt Lea Freuer, die seitens der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (DWFG) das Kartoffelfest federführend organisiert. Dort wird es zum Beispiel beliebte Dauerbrenner wie Ballonmodellage und Kinderschminken geben. Das Unicef-Team lädt zum Kartoffeldruck ein, während parallel beim Kartoffelschälwettbewerb gezeigt werden kann, wer am flinkesten dabei ist, Kartoffeln zu entschalen. Auch das Nordwestdeutsche Museum für Industriekultur ist mit einer Kartoffel-Bastelaktion mit von der Partie. Einen besonderen Höhepunkt für die Kinder bietet die DWFG selbst direkt vor der Markthalle an: In einer kleinen Goldmine kann nach Nuggets geschürft werden.

Offiziell eröffnet wird das Fest um 12 Uhr auf der zentralen Bühne auf dem Rathausplatz, und zwar mit adeliger Würdenträgerin, denn Kartoffelkönigin Vanessa I. aus Rotenburg (Wümme) kommt dafür an die Delme. Davor und auch danach spielt die Bremer Rentnerband Never Too Late Musik der 70er- und 80er-Jahre. Auf dem Bismarckplatz wird es zuerst US-amerikanisch mit den Delme Square Dancers, die zwischen 11 und 13 Uhr auftreten, bevor The Shannons ab 13.30 Uhr irische Folkmusic zum Besten geben. Am Westend spielen Cool Breeze ab 12.30 Uhr laut Ankündigung „altbekannte Oldies“, und am anderen Ende, also im Osten auf dem Schweinemarkt, sorgen die Sundown Skifflers – nur echt mit Waschbrett im Instrumentarium – ebenfalls ab 12.30 Uhr für gute Laune.


Ein Artikel von
Mein Delmenhorst
Ihr Portal für Delmenhorst

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt Delmenhorst und das Gebiet des Landkreises Oldenburg. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Webcam Marktplatz Delmenhorst
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Gissmo am 23.10.2019 09:36
Danke für die konstruktive Antwort, man kann sich scheinbar ja doch noch ohne Beleidigungen hier im Kommentarbereich austoben, so machts doch allen ...
RalfBlumenthal am 23.10.2019 09:28
Was macht ein Ortsamtsleiter, der seinen Willen nicht bekommt ?
Er macht nichtöffentlich, was öffentlich gehört !
So geht das nicht, Herr ...