Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Nacht der Jugend
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Fest für Toleranz an neuem Ort

Esther Nöggerath 19.06.2019 0 Kommentare

Anojan Amalathas, Ceyda Pala, Ronja Offer und Karim Saad (vorn, von links) vom Kinder- und Jugendparlament beteiligen sich an der diesjährigen Nacht der Jugend, die von Yadigar Polat und Jürgen Schulenberg vom breiten Bündnis gegen Rechts sowie
Anojan Amalathas, Ceyda Pala, Ronja Offer und Karim Saad (vorn, von links) vom Kinder- und Jugendparlament beteiligen sich an der diesjährigen Nacht der Jugend, die von Yadigar Polat und Jürgen Schulenberg vom breiten Bündnis gegen Rechts sowie Schauspieler Johannes Mitternacht und Marlies Lüdeke (hinten, von links) vom Fachdienst Jugendarbeit federführend organisiert wird. (INGO MÖLLERS)

Nach den Themen „Respekt“, „Freiheit“ und „I have a dream“ lautet das Motto der vierten Nacht der Jugend, die im Herbst wieder über die Bühne gehen wird, nun „Die Würde des Menschen…“. Man sei immer wieder auf der Suche nach historischen Ereignissen mit aktuellem Bezug, erklärte Jürgen Schulenberg vom Breiten Bündnis gegen Rechts, das gemeinsam mit der Stadt und weiteren Institutionen die Nacht der Jugend ausrichtet. Dieses Jahr sei die Wahl schnell auf das 70-jährige Bestehen des Grundgesetzes gefallen. Um den Jugendlichen in ihrer Gestaltung jedoch etwas Spielraum zu lassen, wählten die Verantwortlichen nicht den ganzen Artikel 1 als Motto, sondern lediglich dessen Anfang.

Die Planungen für die vierte Nacht der Jugend, die am 8. November über die Bühne gehen soll, laufen bereits auf Hochtouren. Schon zum Jahreswechsel haben die Beteiligten mit den Vorbereitungen angefangen. Für die diesjährige Ausgabe gibt es allerdings eine Änderung der Örtlichkeit: Weil das Rathaus zusammen mit der Markthalle als Verantstaltungsort nicht zur Verfügung stehen, mussten die Veranstalter kurzfristig ausweichen und sind auf dem Nordwolle-Areal fündig geworden. „Im Rathaus laufen zu dem Zeitpunkt Renovierungsarbeiten“, erklärt Schulenburg, der sich freut, dass sich das Industriemuseum sowie die Volkshochschule (VHS) kurzfristig als Schauplatz zur Verfügung gestellt haben. Während im Erdgeschoss der VHS vorwiegend die Aussteller aufgebaut werden sollen, wird es in der Turbinenhalle Showeinlagen, Musik oder Tanz zu sehen geben.

Podiumsdiskussion, Theater und mehr

Für die Vorbereitungen trifft sich bereits seit Monaten ein Koordinierungskreis. Unterstützt wird er dabei von einer Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Jugendhäusern, der Sozialarbeit an Schulen, dem Industriemuseum, der Städtischen Galerie, dem Kinder- und Jugendparlament sowie der evangelischen Jugend Delmenhorst. Einige Aktionen sind auch bereits geplant: So will sich etwa das Kinder- und Jugendparlament  an der Nacht der Jugend mit einer Podiumsdiskussion beteiligen. Eine inklusive Trommelgruppe wird in der Turbinenhalle auftreten, ein Theaterstück ist geplant und auch ein Rapper hat schon Interesse an der Teilnahme bekundet. „Wir haben viele Projekte, die sich sehr spannend anhören und die Lust darauf machen, sie am 8. November anzusehen und zu erleben“, sagt Schulenberg. VHS-Gründer und Widerstandskämpfer Wilhelm Schroers soll bei der Nacht der Jugend ebenfalls thematisiert werden. Auch das Museum beteiligt sich an der Veranstaltung, dort wird es um verschiedene Texte gehen, die sich mit der Würde des Menschen befassen.

„Wir haben allerdings derzeit noch Schwierigkeiten, Anmeldungen von den Schulen zu bekommen“, erzählt Marlies Lüdeke vom Fachdienst Jugendarbeit, der Träger der Veranstaltung ist. Diese wolle man nun noch einmal gezielt anschreiben. „Viele der Schulen wissen erst nach den Ferien, wer welche Klassen betreut, daher konnten sie sich noch nicht anmelden“, erklärt Schulenberg, der davon ausgeht, dass entsprechend nach der Sommerpause noch Anmeldungen eintrudeln werden. Er weist auch noch einmal darauf hin, dass das Rad für die Nacht der Jugend auch nicht komplett neu erfunden werden müsse. Wenn bereits gute Projekte zum Grundgesetz existieren, könnten diese auch für die Nacht der Jugend übernommen und weiterentwickelt werden. Wie etwa die Petition des Max-Planck-Gymnasiums.

Rund 600 bis 900 Besucher, also etwa so viel wie in den Vorjahren, wollen die Veranstalter mit der Nacht der Jugend wieder erreichen. „Wir können allerdings noch nicht einschätzen, ob die Jugendlichen auch in solchen Massen den Weg auf die Nordwolle finden“, räumt Lüdeke ein und Schulenberg ergänzt: „Wenn wir den Stand von vor zwei Jahren wieder erreichen, das wäre toll.“

Wer sich an der Nacht der Jugend noch beteiligen möchte und ein Zeichen gegen das Vergessen und für demokratisches Bewusstsein, Mitmenschlichkeit, Toleranz, Respekt sowie Antirassismus setzen möchte, kann sich noch anmelden. Das Formular dafür ist online unter www.delmenhorst.de zu finden. Außerdem können sich Interessierte bei Lüdeke telefonisch unter 0 42 21 / 99 26 10 melden.


Ein Artikel von
Mein Delmenhorst
Ihr Portal für Delmenhorst

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt Delmenhorst und das Gebiet des Landkreises Oldenburg. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Webcam Marktplatz Delmenhorst
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...