Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Polizeiorchester Niedersachsen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Hohe Bläserkunst in der Stadtkirche

Günter Matysiak 20.09.2019 0 Kommentare

Unter der Leitung des Dirigenten Thomas Boger gestaltete das Polizeiorchester Niedersachsen zu seinem 110-jährigen Bestehen ein Benefizkonzert in der Stadtkirche Delmenhorst.
Unter der Leitung des Dirigenten Thomas Boger gestaltete das Polizeiorchester Niedersachsen zu seinem 110-jährigen Bestehen ein Benefizkonzert in der Stadtkirche Delmenhorst. (INGO MÖLLERS)

Blasorchester – da denkt man schnell an Biertisch und Humta Humta Täterä. Nichts da! Denn am Donnerstag gastierte das Polizeiorchester Niedersachsen aus Hannover in der Stadtkirche und hatte mit Biergarten nichts am Hut. Hier ging es um hohe Orchester- und Bläserkunst. Es ist nämlich ein „Sinfonisches Blasorchester“, spielt also in großer, sinfonischer Besetzung nur mit Blasinstrumenten besetzt. Da spielen also die Querflöten das, was im Sinfonieorchester die Violinen spielen, die Klarinetten spielen das, was sonst die Bratschen spielen, die Saxophone wurden ja extra erfunden, um in der Bläsermusik bei Freiluftmusiken die Violoncelli zu vertreten. Die Blechbläsergruppen verstehen sich von selbst, wie auch Pauken und Schlagwerk. Auf die Streichinstrumente verzichtet man nicht völlig, hat aber immer einen Kontrabass besetzt.

Mozart und Beethoven haben Musik für die große Bläserbesetzung geschrieben und viele Komponisten nach ihnen haben ihre sinfonischen Werke auch für die Bläserbesetzungen, die zumeist Militärkapellen waren, bearbeitet oder bearbeiten lassen. Das trug dann auch zu einer weiten Verbreitung bei. Originalwerke für die große Bläserbesetzung kommen heute oft aus Amerika, wo es eine lange Tradition der Blasmusik gibt.

Mit einem amerikanischen Komponisten begann auch das Programm in der Kirche. Das Polizeiorchester, das in diesem Jahr sein 110-jähriges Bestehen begeht, spielte unter Leitung des Dirigenten Thomas Boger „Into the Light of Day“ von Stephen Melillo. Das Orchester gestaltete diese „Morgenstimmung“ mit farbiger Bildhaftigkeit, ließ den Tag sich aus den dunklen Klängen des Schlafes erwachen, ein Choral hob an, morgendlicher Hörnerschall und ein strahlendes Orchestertutti begrüßten jubelnd das Licht des Tages.

Boger stellte dann den englischen Barockkomponisten William Boyce vor. Die „Ouvertüre“ aus dessen 5. Sinfonie, für eine kleine Besetzung geschrieben, hatte auch in der „großen“ Bearbeitung nach der Festlichkeit des Anfangs tänzerisch-federnde Leichtheit. Johann Sebastian Bachs Chaconne d-Moll aus der Partita für Violine solo, eine Trauermusik auf den Tod seiner Frau Maria Barbara, wurde in der Bearbeitung für Blasorchester zu einem romantisch-schwelgerischen, hochvirtuosen und zugleich tiefernstem Orchesterwerk: Musik, die den Tod zu überwinden scheint. Romantische Musik mit expressiv dissonanter Harmonik war dann „O Magnum Mysterium“ von Morten Lauridsen. Ursprünglich ein Chorwerk, bekam es auch in der Orchesterversion schöne vokale, gleichsam singende Qualitäten. Johan de Meijs „Klezmer Classics“ erzählten prallbunte Geschichten aus der jiddischen Welt, aus dem „Stetdl“, waren wild und ausgelassen, mit virtuosen Soli der Holzbläser, mit gellenden Klarinettenfarben. Mit Samuel R. Hazos „Arabesque“ entführte das Orchester die Zuhörer in orientalische Sphären. Ein großes Flötensolo voller morgenländischer Sinnlichkeit steigerte sich mit drohenden Pauken- und Tuba-Akzenten in eine wilde, extatische Tanzstimmung.

Zum Gedenken an Michel Legrand spielte das Orchester dessen „Windmills of your Mind“ mit den Solisten Claus Löhr und Matej Bunderla, die hier stellvertretend für die vielen anderen famosen Solisten aus dem Orchester genannt werden sollen. Und die blasenden Sinfoniker verstehen sich auch auf lockeren Swing, wenn sie „When the Saints Go Marching In“ auf den Notenpulten liegen haben. Da musste jubelnder Applaus folgen.


Mein Delmenhorst
Ihr Portal für Delmenhorst

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt Delmenhorst und das Gebiet des Landkreises Oldenburg. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Webcam Marktplatz Delmenhorst
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...