Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Start der Dötlinger Gartenkultour am 1. Mai
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Kunst, Kultur und Kulinarik

Jacqueline Schultz 29.04.2019 0 Kommentare

Goldschmiedin Sylvia Collins (vorn) wie auch viele weitere Künstler und Gastronomen der Region sind bestens auf den ersten Aktionstag der Dötlinger Gartenkultour am 1. Mai vorbereitet. Alle Akteure öffnen ihre Ateliers, Info-Stände und Cafés
Goldschmiedin Sylvia Collins (vorn) wie auch viele weitere Künstler und Gastronomen der Region sind bestens auf den ersten Aktionstag der Dötlinger Gartenkultour am 1. Mai vorbereitet. Alle Akteure öffnen ihre Ateliers, Info-Stände und Cafés einheitlich ab 11 Uhr. (INGO MOELLERS)

Längst sind es nicht mehr nur die offenen Privatgärten, die den Reiz der Dötlinger Gartenkultour ausmachen, sondern auch die Einblicke in offene Ateliers von Künstlern und Kunsthandwerkern der Region. Mit dieser Kombination dürfte der erste Aktionstag am 1. Mai wieder zum Anziehungspunkt vieler Ausflügler werden.

Erstmals am Standort Heideweg 14 in Dötlingen öffnet Goldschmiedin Sylvia Collins ihr neues, etwas verkleinertes Atelier, das zuvor am Dorfring 2a beheimatet war. Collins ist bekannt für Schmuckkreationen aller Art, teils mit besonders geschliffenen Steinen. Aber auch Ölbilder sind Ergebnisse ihres künstlerischen Schaffens. „Mit Bruno Adam und einer indonesischen Schmuckdesignerin haben wir zudem zwei Gastaussteller vor Ort“, kündigt Colins an. Adam zeigt verschiedene Holzstelen für den Garten.

Mit den Werkstoffen Papier und Beton beschäftigt sich die Künstlerin und Bildhauerin Anne Hollmann aus Ostrittrum (Zum Wittensand 4). Mittlerweile seien ihre Arbeiten figürlicher geworden, sagt Hollmann über ihre Kunst. Neben wetterfesten Betonskulpturen stellt sie erstmals auch Bronzeplastiken auf Sandsteinsockeln vor.

Klappern gehört indes für Textildesignerin Brigitte Becker zum Handwerk. An ihrem Webstuhl in Geveshausen (Huntloser Straße 14) entstehen Kleidungsstücke wie Jacken oder Schals mit dezenten Farbverläufen. Am gleichen Standort beheimatet ist Gerd Battermann, der sich auf künstlerische Fotografie spezialisiert hat. Aus Motiven der urbanen Umwelt konstruiert der Hobbby- wie Berufsfotograf eine neue emotionale Bildsprache, wie er selbst sagt. Auf einer Berlin-Reise fotografierte er jüngst alte Fabrikgemäuer, die er am Computer digital nachkolorierte und mit Fantasiefiguren kombinierte. „Das gibt den Bildern eine Art Mystik“, beschreibt Battermann seine neueste Fotoserie.

Gastaussteller in der „Villa Vierzehn“ von Becker und Battermann sind die Künstlerin Elisabeth Schuller-Köster mit Metallschmiedearbeiten und die beiden Keramik-Künstlerinnen Sabine Thies und Marianne Pipping-Rabe. Ferner können Besucher hier Leuchtobjekte aus Seide und Wildhölzern von Gitta Martens entdecken.

Ebenfalls in Geveshausen öffnet „De Moler“ Friedrich Lüers sein Atelier: Er zeigt Bilder aus der Wildeshauser Geest und der norddeutschen Landschaft. Ganz neu ist ein Bilderbuch mit Haiku-Texten. In Neerstedt hat der iranische Bildhauer Hossein Razagi seine Werkstatt. In seinen Skulpturen greift er Stimmungen und prägende Lebenserfahrungen auf. Offen sind auch die Dötlinger Galerien im Heuer- sowie im Kunsthaus.

Tipps für insektenfreundliche Gärten

Zunehmend forcieren die Verantwortlichen der Gartenkultour auch die Vernetzung zu Imkern und Naturschützern. So ist erstmals der Naturschutzbund (Nabu) mit im Boot und informiert im Garten der Heuerhaus-Galerie über insektenfreundliche Gärten. „Außerdem können einfache Insektennisthilfen selbst gebastelt werden“, kündigt Bernd Ziesmer vom Nabu an. Tipps zum gleichen Thema geben auch die Imker, die ihren Stand bei der Müller-von-Siel-Kate aufbauen.

Mit von der Partie ist erneut das Dötlinger Gästeführer-Team. Am Parkplatz „Zur Loh“ geben die ortskundigen Experten an einem Info-Stand Auskünfte und Tipps für regionale Ausflugsziele. Von hier starten auch drei geführte Touren: Um jeweils 11 Uhr geht es auf einer drei- bis vierstündigen Radtour Richtung Bergedorf oder zu Fuß mit Anne Hollmann durch die Künstlerkolonie Dötlingen. Um 14 Uhr können Interessierte ferner an einem Dorfspaziergang durch Dötlingen teilnehmen.

Zum zweiten Mal dabei ist das musikalische Duo Markus Häger (Keyboard) und Thomas Schlegel (Gitarre). Ihr Repertoire umfasst Musik deutschsprachiger Liedermacher sowie eigene Kompositionen, die aus persönlichen Erfahrungen und Situationen des Alltags heraus entstanden sind. Um 13 Uhr spielt das Duo vor der Goldschmiede Sylvia Collins, um 16 Uhr im Privatgarten der Familie Suhrkamp in Sandhatten.

Neben Künstlern und Gartenbesitzern sind auch die Gastronomen auf die Gartenkultour eingestellt. Ausflügler können entlang der Routen in zahlreichen Kaffeehäusern, Cafés und Melkhüsern Station machen. Auf dem Hof Schweers in Ostrittrum ist zwischen 14 und 16 Uhr außerdem der Brettorfer Chor Ton-Art zu Gast. Rita Büsing präsentiert selbst gemachte Konfitüren und informiert darüber, was man alles aus Kräutern herstellen kann.

Weitere Aktionstage der Dötlinger Gartenkultour sind am 23. Juni und 3. Oktober. Alle Akteure öffnen jeweils in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.


Mein Delmenhorst
Ihr Portal für Delmenhorst

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt Delmenhorst und das Gebiet des Landkreises Oldenburg. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Webcam Marktplatz Delmenhorst
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
holger_sell am 20.10.2019 15:36
Kultur ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und gerade auch in Bremen ein Magnet für den Tourismus.
Außerdem ist Kulturbewusstsein ein großer ...
holger_sell am 20.10.2019 15:30
Jede Politik hat ihre Klientel.
Wollen Sie im Ernst behaupten, dass Menschen, die sich für Kultur interessieren, keine normalen Leute sind ?