Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Mentoring-Programm für Frauen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Mehr Frauen in die Kommunalpolitik

Jacqueline Schultz 18.04.2019 0 Kommentare

Die Gleichstellungsbeauftragten aus den Landkreis-Kommunen wünschen sich mehr Frauen in der Kommunalpolitik.
Die Gleichstellungsbeauftragten aus den Landkreis-Kommunen wünschen sich mehr Frauen in der Kommunalpolitik. (Landkreis/Debbeler)

Die Zahlen zeigen es klar und deutlich: Frauen sind in den kommunalpolitischen Gremien nach wie vor unterrepräsentiert. So sind die niedersächsischen Parlamente im Durchschnitt zu 76 Prozent männlich besetzt. Im Kreistag des Landkreises Oldenburg liegt der Frauenanteil in der aktuellen Wahlperiode bei 33 Prozent, mit anderen Worten: Von 51 Mitgliedern sind 17 Frauen. Bei den kreisangehörigen Gemeinden sieht es nicht besser aus. Hier liegt der Frauenanteil sogar nur bei durchschnittlich 23 Prozent.

„Das muss anders werden“, findet Dorothea Debbeler, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Oldenburg. „Im Alltag engagieren sich Frauen in Fördervereinen, in Kindergärten, und Schulen. Viele sind ehrenamtlich tätig und unterstützen so das Gemeinschaftsleben vor Ort. Warum sollen Frauen es dann hinnehmen, dass die Kommunalpolitik überwiegend von Politikern gestaltet wird?“, stellt sie die berechtigte Frage. Zusammen mit den Gleichstellungsbeauftragten der Landkreis-Kommunen will sie an der Situation aktiv etwas ändern und appelliert an alle Frauen, „mehr Mut zu beweisen, sich in einer von Männern dominierten Politik zu engagieren“.

Unterstützung erhalten sie vom Land Niedersachsen. So hat das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung im Vorfeld der Kommunalwahlen 2021 das Mentoring-Programm „Frau.Macht.Demokratie.“ aufgelegt, mit dem bis zu 400 Frauen die Gelegenheit erhalten sollen, in die Kommunalpolitik hinein zu schnuppern und durch eine Kandidatur für einen Gemeinderat, Stadtrat oder Kreistag möglichst einen Einstieg zu finden. „Stärken Sie die Demokratie und starten Sie mit diesem Programm Ihren Weg in die Politik“, appelliert Ministerin Carola Reimann in ihrem Aufruf an interessierte Frauen.

Hier vor Ort sind laut Debbeler erfahrene Kommunalpolitikerinnen, aber auch Kommunalpolitiker aufgerufen, als Mentorinnen und Mentoren im Programm dabei zu sein. „Sie sollen Nachwuchspolitikerinnen in die Politik einführen, sich über die Schulter schauen lassen, ihre eigenen Erfahrungen weitergeben und die Neueinsteigerinnen auf dem Weg zur Kandidatur unterstützen“, erläutert die Gleichstelungsbeauftragte den Ansatz.

Das Mentoring-Programm läuft über ein Jahr, beginnend mit einer Auftaktveranstaltung in Hannover am 30. August. „Teilnehmende Frauen werden von jeweils einer Mentorin oder einem Mentor durch das kommunalpolitische Jahr begleitet. Drei überregionale Fachveranstaltungen ergänzen das Programm ebenso wie eine enge regionale Unterstützung durch kommunale Gleichstellungsbeauftragte“, erklärt Debbeler, die selbst als regionale Ansprechpartnerin für den Landkreis fungiert.

Resonanz soll steigen

Um möglichst viele Frauen für das Mentoring-Programm zu gewinnen, wollen die Gleichstellungsbeauftragten in der Region ordentlich die Werbetrommel rühren, wie Britta Hauth, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis, ergänzt. Sie selbst habe das Projekt bereits im Kreistag vorgestellt und zur regen Teilnahme aufgerufen. „Im vergangenen Jahr war die Resonanz im Landkreis eher gering. Das wollen wir ändern.“

Um das Projekt voranzutreiben, hat Hauth zusammen mit ihren Kolleginnen  auch eine Informationsveranstaltung auf die Beine gestellt. Am Donnerstag, 25. April, informieren sie ab 19 Uhr im Wildeshauser Kreishaus über Einzelheiten des Mentorings-Programms, geben Tipps für Bewerbungen und vermitteln erste Kontakte „Willkommen sind alle interessierten Frauen, Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker“, hofft Hauth auf regen Zuspruch. Eine Anmeldung sei nicht erforderlich.

„Selbstverständlich fungieren wir auch als Vermittler“, ergänzt sie. „Wenn jemand gern eine bestimmte Kommunalpolitikerin als Mentorin hätte, können wir entsprechende Empfehlungen aussprechen, denen die Vernetzungsstelle in Hannover in der Regel auch folgt.“ Aber auch in Fällen, wo man noch unsicher ist, welche Konstellation passen könnte, helfen wir weiter. „Das hängt ja auch mit der politischen Ausrichtung zusammen.“

Bewerbungen von erfahrenen Politikerinnen und Politikern als auch von interessierten Frauen können bis zum 15. Mai abgegeben werden. Nähere Informationen und die Antragsformulare gibt es bei allen Gleichstellungsbeauftragten der kreisangehörigen Kommunen und online unter www.frauen-macht-demokratie.de.

Zur Sache

Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Oldenburg

Dorothea Debbeler, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Oldenburg
Telefon: 0 44 31 / 8 56 20, E-Mail: dorothea.debbeler@oldenburg-kreis.de
Tanja Wibben, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Dötlingen
Telefon: 0 44 32 / 95 01 13, E-Mail: tanja.wibben@doetlingen.de  
Katrin Gaida-Hespe, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Ganderkesee
Telefon: 0 42 22 / 4 44 21, E-Mail: gleichstellung@ganderkesee.de
Antje Oltmanns, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Großenkneten
Telefon: 0 44 35 / 60 01 10, E-Mail: antje.oltmanns@grossenkneten.de
Martina Wöbse, Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Harpstedt
Telefon: 0 42 44 / 82 45, E-Mail: gleichstellungsbeauftragte@harpstedt.de
Caroline Stroot, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Hatten
Telefon: 0 44 82 / 92 22 04, E-Mail: stroot@hatten.de
Margaretha Stolle, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Hude
Telefon: 0 44 08 / 92 13 34, E-Mail: stolle@hude.de
Christa Otten, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Wardenburg,
Telefon: 0 44 07 / 7 31 23 E-Mail: gleichstellungsbeauftragte@wardenburg.de
Majken Hjortskov, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wildeshausen
Telefon: 0 44 31 / 8 81 18, E-Mail: majken.hjortskov@wildeshausen.de


Mein Delmenhorst
Ihr Portal für Delmenhorst

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt Delmenhorst und das Gebiet des Landkreises Oldenburg. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Webcam Marktplatz Delmenhorst
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 21.10.2019 12:30
Vielleicht wissen wir am 1.11. um 11:11h mehr.


Sie meinen sicher den 11.11. um 11:11h?
suziwolf am 21.10.2019 12:19
Und dann ... @kretschmar -
[auch wieder] eine gemeinsame Währung -

Das britische £ - Sterling -
europaweit jetzt ...