Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Start-up aus Hude
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Von der Garage in die Welt

Kerstin Bendix-Karsten 18.01.2018 0 Kommentare

Lipro Energy
Jonas Zimmermann, Frederik Köster und Julian Fintelmann (von links) sind die drei Geschäftsführer von Lipro Energy.

Irgendwo dudelt ein Radio. Mark Forster singt. „Du bist das Ding für mich. Und die Chöre singen für dich“, schallt es durch die Halle. Plötzlich ist nichts mehr davon zu hören. Das Zischen eines Schweißgerätes übertönt das Radio. Denn die Firma Lipro Energy schweiß auf dem Industriegelände am Westerburger Weg in Wardenburg an einem neuen Holz-Heizkraftwerk. „Wir können hier vier Anlagen parallel bauen“, erklärt Julian Fintelmann, einer von drei Geschäftsführern bei Lipro Energy. „Das ist aber eigentlich auch schon zu klein“, fügt er hinzu. Denn die Nachfrage nach den Heizkraftwerken sei groß. Von den vielen Anfragen könne man gar nicht alle erfüllen. 

Vom Garagen-Start-up zum Hoffnungsträger für klimaneutrale und dezentrale Energiegewinnung: So lässt sich die Geschichte des noch jungen Unternehmens zusammenfassen. Angefangen hat alles 2014 bei der Hofgemeinschaft Grummersort. Der Demeterhof in Hude wollte nicht mehr nur bei seinen Produkten auf Nachhaltigkeit setzen, sondern auch bei der Energieversorgung. „Weil es auf dem Markt nichts Passendes gab, haben wir uns dieser Aufgabe gestellt“, erinnert sich Frederik Köster, ebenfalls Geschäftsführer bei Lipro Energy.

Lipro Energy
Lipro Energy baut Heizkraftwerke, die in einem mehrstufigen Prozess Holzhackschnitzel vergasen. (INGO MOELLERS)

Gemeinsam mit drei Freunden entwickelte der studierte Ingenieur den Prototypen des heutigen Lipro-Heizkraftwerks. „Wir haben in der Garage geschweißt und mit vielen gebrauchten Elementen gearbeitet. Denn es durfte ja nichts kosten“, führt Köster aus. Als der Prototyp auf der Hofgemeinschaft Grummersort 2014 fertig war, kam die Idee auf, ein Unternehmen zu gründen. „Irgendwann kamen wir darauf, dass wir das auch anderen nicht vorenthalten wollen“, sagt Köster mit einem Schmunzeln auf den Lippen.

Mit Hilfe eines Stipendiums

Gesagt, getan. 2015 wurde die Lipro Energy GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Hude gegründet. In der Anfangszeit half den fünf Gesellschaftern ein Existenzgründerstipendium. "So konnten wir die Personalkosten bezahlen", erklärt Fintelmann. Aus Platzmangel zog das Unternehmen im Juli 2017 nach Wardenburg um. Perspektivisch wollen die Jungunternehmer zurück nach Hude, am liebsten in ein eigenes Gebäude.

Inzwischen beschäftigt Lipro Energy neun Leute, vier davon arbeiten in der Produktion. „Wir bräuchten eigentlich noch zwei, drei Leute mehr“, sagt Fintelmann. Aufs Jahr gesehen sogar zehn Leute. Gebraucht würden Schlosser, Monteure und auch ein technischer Zeichner. Diese Leute zu finden, sei allerdings ein echtes Problem. Der Fachkräftemangel macht den Jungunternehmern schwer zu schaffen. Und so braucht es derzeit von der Bestellung eines Holz-Heizkraftwerkes bis zur Lieferung etwa 2,5 Monate. „Wir wollen dahin kommen, wöchentlich auszuliefern“, gibt Köster als Ziel aus.   

Gefragt sind die Holz-Heizkraftwerke auch international. „Wir haben bereits eine Anlage nach Japan verkauft“, erzählt Julian Fintelmann stolz. Der erste Kontakt zu einem japanischen Chemie-Ingenieur sei bereits 2016 entstanden. Anfang 2017 kam er nach Deutschland, um sich die Funktionsweise der Lipros-Holz-Heizkraftwerke anzusehen. „Er hat weltweit nach Vergasungstechnik gesucht. Als er unsere Anlage gesehen hat, hat er sich darin verliebt“, erzählt Köster. „Er ist nun unser Vertriebspartner. Er hat unsere Anlage als kleine Lösung in sein Vertriebsportfolio aufgenommen“, führt Fintelmann aus.

Das Holz-Heizkraftwerk von Lipro funktioniert mit minderwertigen Holzhackschnitzeln, die in einem mehrstufigen Prozess vergast werden. Dabei werde ein hochwertiges Synthesegas für einen Verbrennungsmotor hergestellt. „Das Heizkraftwerk eignet sich vor allem an Standorten, die einen hohen Wärmebedarf haben“, erläutert Fintelmann. Denn zwei Drittel der erzeugten Energie sei Wärme, ein Drittel Strom.

Das mehrstufige Vergasungsverfahren von Lipro hat gegenüber Biogasanlagen laut Frederik Köster gleich mehrere Vorteile: „Wir nutzen die Einsatzstoffe besser aus. Außerdem kommt bei Biogasanlagen viel mehr Gärmasse raus. Das ist wie bei einem Rosinenbrötchen. Biogasanlagen können nur mit den Rosinen etwas anfangen, nicht mit dem Brötchen.“ Das sei bei Lipro-Heizkraftwerken anders. Dort bleibe nur ein kleiner Rest an Asche und Kohle übrig. „Außerdem kann unsere Anlage wesentlich kleiner gebaut werden. Es ist auch für kommunale Netze geeignet“, fügt Köster hinzu. Im Dezember 2017 wurde sein Unternehmen im Rahmen des Gründerpreises für erfolgreiches Unternehmertum „Durchstarter“ mit dem Sonderpreis „Green Economy“ ausgezeichnet. 

Mit der Tüftelei sind die Jungunternehmer aber noch nicht fertig. Es wird auch mit anderen Reststoffen, wie Nussschalen, Kirschkernen, Getreidespelz oder Sägespänen experimentiert. So werde derzeit für einen Kunden aus Hawaii getestet, ob und wie gut sich auch die Reste von Macadamia-Nüssen vergasen lassen. Das sei nicht trivial, weil jeder Reststoff nur eine bestimmte Temperatur vertrage. „Das Wichtigste ist, dass in der Oxidation keine Feststoffe entstehen“, merkt Köster an. Neben den technischen Herausforderungen gebe es dabei auch juristische Hürden zu überspringen, weil es für die Verwertung von Lebensmittelresten bestimmter Zertifizierungen bedarf. „Dennoch bin ich schwer optimistisch, dass wir das hinbekommen.“


Mein Delmenhorst
Ihr Portal für Delmenhorst

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt Delmenhorst und das Gebiet des Landkreises Oldenburg. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Webcam Marktplatz Delmenhorst
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...