Wetter: wolkig, 7 bis 14 °C
Tennet in Harpstedt aktiv
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Vorarbeiten für Stromtrasse

Kerstin Bendix-Karsten 05.12.2018 0 Kommentare

Tennet hat fünf Stellen in Harpstedt auf archäologische Artefakte untersucht, wo ab Frühjahr 2019 Masten für die Stromtrasse zwischen Ganderkesee und St. Hülfe gebaut werden sollen.
Tennet hat fünf Stellen in Harpstedt auf archäologische Artefakte untersucht, wo ab Frühjahr 2019 Masten für die Stromtrasse zwischen Ganderkesee und St. Hülfe gebaut werden sollen. (Julian Stratenschulte/dpa)

50 Masten sollen einmal die 380-kV-Leitung der Starkstromtrasse zwischen Ganderkesee und St. Hülfe auf dem Gebiet der Samtgemeinde Harpstedt tragen. Ein Teil der bauvorbereitenden Maßnahmen für diese Masten sind am Dienstag und Mittwoch diese Woche durchgeführt worden. Archäologen haben fünf verschiedenen Stellen, an denen jeweils das Fundament für ein Mast gegossen werden soll, untersucht. Das war eine Vorgabe des Niedersächsischen Denkmalschutzes, die in Harpstedt fünf Verdachtsflächen ausgewiesen hat. „Diese Voruntersuchungen auf ausgewiesenen Flächen sind wichtig, um auszuschließen, dass unerkannte archäologische Artefakte im Boden schlummern, die bei den Gründungsarbeiten für den Mast beschädigt werden könnten“, erläutert Tennet. Nach bisherigen Erkenntnissen sei in Harpstedt nichts gefunden worden, was eine weitergehende Untersuchung erfordern würde.

Unter dem Namen „Freileitung Nord“ läuft bei Tennet der 14,9 Kilometer lange Harpstedter Bauabschnitt, in dem – anders als in Ganderkesee, wo Erdkabel verlegt werden sollen (wir berichteten) – eine Freileitung vorgesehen ist. Von Prinzhöfte über Winkelsett bis Colnrade sollen 50 Strommasten entstehen. „Wir wollen im Frühjahr 2019 mit dem Bau beginnen“, erklärt Inga Wilken, Referentin für Bürgerbeteiligungen bei Tennet. Nachdem es anfänglich erheblichen Widerstand gegen das Tennet-Projekt in der Samtgemeinde gab, sind laut Wilken mittlerweile alle Genehmigungen für Baugrunduntersuchungen eingegangen und auch bereits erfolgt.

Um tatsächlich bauen zu können, ist es damit aber noch nicht getan. Eine entsprechende Eintragung der Dienstbarkeiten ins Grundbuch sei erforderlich. „Die Gespräche hierfür laufen noch“, erläutert Inga Wilken. Sollten sich diese Gespräch erneut als schwierig gestalten, könnte sich der Baustart für die Masten also verzögern. Ungeachtet dessen wird Tennet noch in diesem Jahr mit dem Waldeinschlag in Harpstedt beginnen. „Wir müssen die Schutzzeiten einhalten“, erläutert Wilken. Das Zeitfenster für einen Einschlag sei deshalb sehr klein.


Mein Delmenhorst
Ihr Portal für Delmenhorst

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt Delmenhorst und das Gebiet des Landkreises Oldenburg. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Webcam Marktplatz Delmenhorst
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
ManUD7 am 22.10.2019 07:37
Wieso wird die Bevölkerung aufgehetzt? Jahrelang sieht man doch nur noch Mais. Und dieser dient weitestgehend zum Betrieb der Biogasanlagen. Dafür ...
Mangaguide.de am 22.10.2019 07:30
Ein Punkt in Flensburg fuer den Halter war ja geplant, wurde aber leider wieder verworfen.

Alternativ koennte man ja auch Feuerwehr, ...