Tierfilmer Hans-Jürgen Zimmermann kommt ins Lili-Servicekino

„Deutschlands wilde Vögel“ auf der großen Leinwand

Wildeshausen (fr). „Deutschlands wilde Vögel“, der neue Film des Tierfilmers Hans-Jürgen Zimmermann, kommt bundesweit am 10. Oktober in die Kinos.
04.10.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

„Deutschlands wilde Vögel“, der neue Film des Tierfilmers Hans-Jürgen Zimmermann, kommt bundesweit am 10. Oktober in die Kinos. „Wir sind besonders stolz darauf, dass Hans-Jürgen Zimmermann, fünf Tage vor dem Bundesstart, seinen neuen Film in unserem Kino vorstellt“, sagt Heinz Rigbers vom Lili-Servicekino in Wildeshausen. Am morgigen Sonnabend, 5. Oktober, ist der Film um 17 Uhr zu sehen. Zimmermann selbst ist bei der Vorpremiere vor Ort.

In seinem Film nimmt der Dokumentarfilmer die Zuschauer mit zu den besten Beobachtungsplätzen für Vögel und verrät viele Geheimtipps. Was gibt es wo zu entdecken? Zehn interessante Vogelbeobachtungsgebiete werden vorgestellt. Mit dabei: die Westerwälder-Seenplatte und die Silberreiher vom Haidenweiher, genauso wie die letzten Großtrappen in den havelländischen Luchwiesen. Haubentaucher im Prachtkleid, bei Nestbau und Balz im Land unter erloschenen Vulkanen der Eifel, sind ebenso vertreten wie exotische wilde Vögel: bunte Sittiche, die als Neubürger in einem Park in Wiesbaden leben. Rastende Zugvögel, Enten und Limikolen am Westufer des Steinhuder Meeres sind ebenfalls im Bild. An der Grenze zu den Niederlanden, in den Moorgebieten des Zwillbrocker-Venns, gibt es die einzigen „wilden“ Flamingos in Deutschland. Brandgänse, Säbelschnäbler und viele Vögel der Küstenregion sind in der Wedeler-Marsch zu entdecken.

Weitere Vorführungen des Films gibt es in Wildeshausen am Sonntag, 13. Oktober, 11.15 Uhr, und am Mittwoch, 16. Oktober, 20 Uhr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+