Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Neubauten im Lesum-Park
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

320 Anmeldungen zur Besichtigung

Katharina Frohne 27.08.2018 0 Kommentare

Das Interesse an den vier Komplexen ist groß: Für den Besichtigungstermin jetzt hatten sich 320 Personen angemeldet.
Das Interesse an den vier Komplexen ist groß: Für den Besichtigungstermin jetzt hatten sich 320 Personen angemeldet. (Kosak)

Lesum. Zwischen Gehweg und Hauswand steht ein roter Schuttcontainer, neben dem Baustellenklo kräuselt sich Kabelsalat. Vor Gebäude drei der Neubauten des Lesum-Parks sieht es noch sehr nach Baustelle aus. Das Haus selbst hingegen steht: rötlicher Klinker, vier Stockwerke, flaches Dach, ein Laubengang, der sich auf der Nordseite an der Außenwand entlangzieht.

Es geht voran auf dem Gelände zwischen Pastor-Diehl-Straße und Charlotte-Wolff-Allee. Auf einem Hektar Land schafft die städtische Wohnungsgesellschaft Gewoba mit dem Projektentwicklerbüro Procon hier 116 neue, öffentlich geförderte Wohnungen in insgesamt vier Häusern. Das fast fertige Gebäude drei ist eines von ihnen. In ihm sind die Arbeiten bereits soweit fortgeschritten, dass Interessenten jetzt einen Blick in den Rohbau werfen durften.

Über nackte Betontreppen hinweg führten Hans-Hermann Schrader, Leiter des Geschäftsbereichs Bremen-Nord, und seine Kollegen die Besucher in das erste Obergeschoss. Die 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen stehen exemplarisch für die Wohnungen im gesamten Gebäudekomplex. Die größte Wohnung misst 95 Quadratmeter, die kleinste 30. Mit 6,50 Euro pro Quadratmeter orientiert sich die Miete an dem üblichen Preis für geförderten Wohnraum in Bremen. Einzig die kleinsten Wohnungen sind etwas teurer. Hier liegt die Miete pro Quadratmeter bei 7,20 Euro. Insgesamt soll der 20-Millionen-Euro-Bau Wohnraum für etwa 260 Menschen bieten.

Das Interesse sei groß, sagt Hans-Hermann-Schrader von der Gewoba. Allein für die Führungen durch den Rohbau hätten sich etwa 320 Personen angemeldet. „Seit wir das Bauvorhaben angekündigt haben, klingelt das Telefon“, sagt er. Vergeben sei bislang keine der Wohnungen. Wer wolle, könne aber schon jetzt Interesse anmelden. Im Herbst werde die Wohnungsgesellschaft dann nach und nach mit der Vergabe beginnen. Einziehen können die ersten Mieter im Februar 2019. Dann soll Gebäude drei fertiggestellt sein, in den darauffolgenden Monaten sollen die anderen Häuser nach und nach folgen. „Ziel ist es, bis Ende des kommenden Jahres alle Wohnungen zu vermieten“, sagt Schrader.

Schon jetzt ist erkennbar, wie es dann auf dem Gelände aussehen wird. Wer durch die mit Plane verklebten Fenster auf der Südseite blickt, schaut in einen weitläufigen Innenhof, den die vier rechtwinklig angeordneten Gebäude bilden. Noch türmen sich hier Sand und Bauschutt, doch bald, sagt Schrader, soll er von den neuen Nachbarn gemeinsam genutzt werden können. Eine bunte Mischung der Bewohner wie auch im bereits bewohnten Teil des Lesum-Parks solle es dann geben. Alte und Junge, Alleinstehende und Familien, Gering- und Besserverdiener. Denn anders, als manch einer annehme, hätten auch jene Menschen Anspruch auf einen Berechtigungsschein für die Sozialwohnungen, die über der Einkommensgrenze für einen Altbau liegen, erklärt Schrader.

Auch was die Baustandards betrifft, dürften die Wohnungen den Ansprüchen verschiedenster Mieter genügen, glaubt Schrader. Damit die Mieter sich schon einmal einen Eindruck der Ausstattung verschaffen konnten, lagen in einigen Wohnungen Proben der geplanten Fußbodenbeläge aus: dunkelgraue Fliesen im Badezimmer und robuster Vinylboden in Holzoptik in Wohn- und Schlafzimmern. Sie werden farblich mit der Arbeitsplatte der Küche harmonieren. Die Fronten der Küchenmodule werden cremefarben sein.

Alle Wohnungen verfügen über Fußbodenheizung im gesamten Wohnbereich, haben einen Balkon oder eine Terrasse und sind barrierefrei zugänglich, einschließlich bodengleicher Duschbäder. Zwei der 116 Wohnungen sollen zudem rollstuhlgerecht gebaut werden. Auch Dämmung und Belüftung sollen den neuesten Anforderungen entsprechen.

Der Lesum-Park ist Teil der Bauoffensive des Senats, der den Wohnungsbau im Land ankurbeln will, um schnell neuen Wohnraum zu schaffen. Nirgendwo sonst im Bremer Norden entstehen momentan so viele neue Wohneinheiten wie auf der 7,3 Hektar Fläche südlich der Friedehorst-Stiftung. Ist das neue Bauvorhaben abgeschlossen, umfasst der Gebäudekomplex mehr als 300 Wohnungen.


Mein Bremen-Nord
Ihr Portal für Bremen-Nord

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Bremen-Nord. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrem Stadtteil und Ihrer Gemeinde.

Mehr Maritimes
Uferzonen an der Weser gibt es viele in Bremen und Bremerhaven, aber nur eine Maritime Meile. In einer neuen Serie wollen wir aufzeigen, was die 1852 Meter lange Strecke in Vegesack ausmacht.
Kolumne "Im grünen Bereich"

Im Garten gibt es immer was zu tun. Unsere Redakteurin Patricia Brandt begleitet das Gartenjahr mit einem Augenzwinkern in ihrer Kolumne. Inzwischen ist die 100. WESER-KURIER-Gartenkolumnen erschienen. Sie schildert die Ängste und Sorgen des Hobbygärtners und nimmt Marotten auf die Schippe.

Fluchtpunkte: Serie über Flüchtlinge in Bremen-Nord
Verschiedene Perspektiven ergeben ein Gesamtbild: Die neue Serie Fluchtpunkte will die Situation der Geflüchteten in Bremen-Nord beleuchten - drei Jahre nachdem das Wort Flüchtlingskrise die Runde machte.
Das Leben eines Schwerkranken
Tobias Laatz ist Mitte 30 und will noch viel erleben. Ihm bleibt dafür jedoch weniger Zeit als anderen. Er ist unheilbar krank. Ärzte gehen davon aus, dass er nur noch Monate hat. In diesem Dossier erzählen wir ein Jahr lang seine Geschichte.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
admiral_brommy am 19.10.2019 13:20
Durchaus nicht.



Bildungserfolg hängt immer von diversen Faktoren ab. Daher ist es Aufgabe der Politik, diese Faktoren so ...
suziwolf am 19.10.2019 13:17
@Siegfried ...

Sie machen aber jetzt die Idee der BI zum
regelrechten Mischmasch.

• Produktion von Aluminium ...