Wetter: wolkig, 7 bis 14 °C
Punk im Dreierpack
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Drei Nordbremer Punkrock-Generationen

Christian Pfeiff 06.12.2018 0 Kommentare

Die
Die "Panzerknakker" in ihren Ragetown-Studios. (Christian Pfeiff)

Vegesack. Mehr als fünfundzwanzig Jahre besaß der Punkrock einen festen Stammplatz im Nordbremer Musikgeschehen. In den Achtziger- und Neunzigerjahren existierten bisweilen gleich ein paar Dutzend Bands, die sich diesem Stil verschrieben hatten. In den vergangenen Jahren war Punkrock in der Region indes auf dem Rückzug. In der ohnehin immer weiter ausgedünnten Bandszene des Bremer Nordens verkam Punk zu einer reinen Randnotiz.

Mit einer besonderen Bandkonstellation gewährt ein Konzert im Muddy's am Freitag, 7. Dezember, hingegen einen Rück- und Ausblick auf Punkrock aus Bremen-Nord. Den geschichtlichen Aspekt übernehmen dabei die Mitglieder der Band „Nebenwirkung“, die in diesem Jahr ihr 38-jähriges Bestehen feiern und nach wie vor jährlich mindestens ein Dutzend Bühnen mit ihrem Hardcore-Punk heimsuchen – in den letzten 19 Jahren waren sie jedoch nicht im Bremer Norden zu hören.

„Wir wollten unsere Präsenz in Bremen nicht überreizen“, erklärt Gitarrist Holger Jung alias „Junkie“, der zunächst von 1984 bis 1986 zur Band gehörte und seit 2006 erneut fest dabei ist. „Allerdings hat es uns schon sehr gereizt, mal wieder im Bremer Norden zu spielen und hoffentlich viele alte Weggefährten zu treffen.“ Das ist eine treibende Motivation der Band, deren Schlagzeuger „Kanne“ ebenso wie „Junkie“ in Bremen-Nord lebt.

„Natürlich sind wir heute nicht mehr so drauf wie zu unseren wilden Zeiten in den frühen Achtzigerjahren, aber es macht nach wie vor Spaß, die Musik zu spielen und auf Konzerten mit den Leuten zu feiern. Die Einladung der 'Rübenschneider' zu einem gemeinsamen Konzert kam wie gerufen.“

Die Band „Rübenschneider“ steht für die Gegenwart des Nordbremer Punkrocks. Auch wenn sich das Quartett selbst nicht mit diesem Etikett identifizieren will, versprüht das im Vorjahr veröffentlichte Debütalbum „Bauernhausmusik“ neben vielen anderen Stileinflüssen oft genug eben jenen spröden Charme, den in den späten Siebzigerjahren zahlreiche  englische Punkbands kultivierten und zur Kunstform erhoben. Im Direktvergleich zu „Nebenwirkung“ schielen „Rübenschneider“ indes seltener in Richtung Hardcore-Punk, sondern wildern stattdessen wesentlich lieber beim Rock 'n' Roll und verorten sich selbst stilistisch irgendwo zwischen Motörhead und Hank Williams.

Einen Ausblick auf eine mögliche Zukunft des regionalen Punksounds gewähren schließlich die „Panzerknakker“. Mit im Comicstil verfremdeten Videoclips und zum Teil kompletten, per Webcam abgefilmten Proberaumkonzerten sorgten sie in den vergangenen Monaten vor allem im Internet für Furore. Die positiven, teils internationalen Resonanzen ermutigten die Initiatoren „Knakk“ und „Schrekk“ letztlich auch, aus dem ursprünglichen Projekt eine richtige Band zu formieren. Seither lässt die Band in  ihren Probe- und Studioräumen in der Lindenstraße ihrer Kreativität freien Lauf und produziert dort neben Musik und Videoclips auch eine eigene Internetradioshow.

„Angesichts der aktuellen weltpolitischen Lage ist es einfach wieder an der Zeit, dagegen anzuschreien.“ „Knakk Panzer“ alias Jan Wrede ist sicher, die Zeit sei reif für ein weiteres Punk-Revival. Er widerspricht im selben Atemzug der vermeintlich comichaften Naivität des Bandnamens: „Der Panzer ist für uns das Symbol für imperialistische Aggression schlechthin.“

Obwohl sich mit „Nebenwirkung“, „Rübenschneider“ und den „Panzerknakkern“  in Anbetracht der Gründungsjahre quasi drei Generationen Nordbremer Punkgeschichte auf der Bühne versammeln, gibt es zwischen den Bandmitgliedern zahlreiche Berührungspunkte: So spielten Musiker von „Nebenwirkung“ und den „Panzerknakkern“ in den Vorjahren sowohl gemeinsam in einer Bremer „Iron Maiden“-Coverband als auch in der Formation „Stand or Fall“.

Heute geben sich Mitglieder aller drei Bands in den „Ragetown-Studios“ der „Panzerknakker“ quasi die Klinke in die Hand. „Außerdem habe ich mit Matzek von den 'Rübenschneidern' lange Jahre regelmäßig Fußball gespielt“, komplettiert Holger Jung das freundschaftliche Verhältnis unter den drei Bands, was sich am auch am Freitag, 7. Dezember, im Muddy am Vegesacker Bahnhof auf und vor der Bühne bemerkbar machen wird. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.


Mein Bremen-Nord
Ihr Portal für Bremen-Nord

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Bremen-Nord. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrem Stadtteil und Ihrer Gemeinde.

Mehr Maritimes
Uferzonen an der Weser gibt es viele in Bremen und Bremerhaven, aber nur eine Maritime Meile. In einer neuen Serie wollen wir aufzeigen, was die 1852 Meter lange Strecke in Vegesack ausmacht.
Kolumne "Im grünen Bereich"

Im Garten gibt es immer was zu tun. Unsere Redakteurin Patricia Brandt begleitet das Gartenjahr mit einem Augenzwinkern in ihrer Kolumne. Inzwischen ist die 100. WESER-KURIER-Gartenkolumnen erschienen. Sie schildert die Ängste und Sorgen des Hobbygärtners und nimmt Marotten auf die Schippe.

Fluchtpunkte: Serie über Flüchtlinge in Bremen-Nord
Verschiedene Perspektiven ergeben ein Gesamtbild: Die neue Serie Fluchtpunkte will die Situation der Geflüchteten in Bremen-Nord beleuchten - drei Jahre nachdem das Wort Flüchtlingskrise die Runde machte.
Das Leben eines Schwerkranken
Tobias Laatz ist Mitte 30 und will noch viel erleben. Ihm bleibt dafür jedoch weniger Zeit als anderen. Er ist unheilbar krank. Ärzte gehen davon aus, dass er nur noch Monate hat. In diesem Dossier erzählen wir ein Jahr lang seine Geschichte.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
suziwolf am 22.10.2019 07:55
Hallo, @Max ...

Das Gesagte bzw. die negativen ,Erfahrungen mit anderen Banken‘
kann voll unterstrichen werden.

Auch ...
reswer am 22.10.2019 07:54
Das Luxemburger Gericht stellte im Juni 2018 fest, dass Deutschland gegen das gesundheits- als auch umweltschädliche Nitrat im Grundwasser zu wenig ...