Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Fast-Food-Kette in Vegesack
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Strafzettel nach dem Burger

Imke Molkewehrum 16.10.2018 13 Kommentare

Der Nordbremer Jörn Winzen ist sauer auf die Fast-Food-Kette und wartet jetzt auf eine Entschuldigung.
Der Nordbremer Jörn Winzen ist sauer auf die Fast-Food-Kette und wartet jetzt auf eine Entschuldigung. (Christian Kosak)

Vor 35 Jahren hat Jörn Winzen in Oldenburg seinen ersten Burger bei McDonald's verspeist und der Fast-Food-Kette bisher die Treue gehalten. Aber jetzt ist dem Nordbremer der Appetit vergangen. Der Grund: Bei seinem letzten Besuch einer McDonald's-Filiale an der Straße Am Rabenfeld verpasste ihm die Firma „Park & Control“ auf dem Kundenparkplatz ein Knöllchen über eine sogenannte Vertragsstrafe in Höhe von 30 Euro. „Das ist aus meiner Sicht illegale Straßenräuberei“, sagt der Bankkaufmann aus Aumund. „Ich habe die Hinweisschilder überhaupt nicht gesehen.“

In zwei Fahrzeugen sei er gemeinsam mit einem Bekannten zum Schnellrestaurant gefahren. Tatsächlich stehe an der Einfahrt ein großes Hinweisschild mit dem Verweis auf die 60-minütige Maximal-Parkzeit und die Pflicht, eine Parkscheibe ins Auto zu legen. „Wenn man es weiß, sieht man das Schild, aber wir waren hungrig und haben es nicht wahrgenommen“, betont Winzen.

Mehr zum Thema
Knöllchen in Marßel: Wenn der Supermarkt-Parkplatz richtig teuer wird
Knöllchen in Marßel
Wenn der Supermarkt-Parkplatz richtig teuer wird

Immer mehr Einkaufszentren beauftragen Fremdfirmen, die Parkplätze zu überwachen. Eine Kundin des ...

 mehr »

Prompt hat er nach einem 30-minütigen Aufenthalt ein gelbes Strafticket an der Windschutzscheibe vorgefunden. Sein Begleiter habe 20 Meter weiter geparkt und kein Knöllchen gekriegt. Dieses System, auf einem Kundenparkplatz Geld zu verlangen, ist frech – "eine Nepper, Schlepper, Bauernfänger-Methode“, findet Jörn Winzen. In Zukunft will er seine Burger nur noch bei der Konkurrenz verzehren. „Die sind ebenso gut.“

Seinem Unmut hat der 54-Jährige aber noch Luft gemacht und sich schriftlich bei McDonald's beschwert. „Ich habe den Text sogar übersetzt und an einen Verteiler in den USA geschickt. Sollte er nun eine Entschuldigung erhalten, werde er wieder zu McDonald's gehen, sagt Winzen. Andernfalls habe die Fast-Food-Kette jetzt einen Stammkunden weniger. „Damit haben die sich ins Knie geschossen. Das ist betriebswirtschaftlicher Unsinn.“

Insgesamt habe er jährlich etwa 1000 Euro bei McDonald's ausgegeben, weltweit. „Teilweise haben wir das Essen tütenweise rausgeschleppt, als die Kinder noch klein waren“, sagt Winzen. Parkgebühren seien nirgendwo erhoben worden. Auch eine Parkscheiben-Pflicht sei ihm nie aufgefallen.

Firma kontrolliert Parkplatz

Die mache ja auch keinen Sinn. Schon gar nicht Am Rabenfeld. Nie sei der Parkplatz überfüllt. Fußläufig sei auch wirklich nichts Sehenswertes zu erreichen. „Da ist ja sonst nix.“ Darüber hinaus treffe diese absurde Maßnahme gegebenenfalls auch sozial schwache Familien, die häufig in dem Fast-Food-Lokal anzutreffen seien.

„Ich verstehe den Unmut, mir macht das auch keinen Spaß, aber wir wussten uns nicht anders zu helfen“, sagt Bernd Oude Hengel, seit zwei Jahren Franchisenehmer der 23 Bremer McDonald's-Filialen, und betont: „Wir verdienen damit nichts“. Die Parkraum-Überwachungsfirma veranschlage die 30 Euro, „um ihre Kosten zu decken“.

Mehr zum Thema
Kundenstrom hält an: McDonald's steigert Gewinn deutlich
Kundenstrom hält an
McDonald's steigert Gewinn deutlich

Der weltgrößte Fast-Food-Konzern McDonald's hat im Frühjahr dank modernisierter Filialen und ...

 mehr »

Fakt sei, dass McDonald's-Restaurants häufig an Verkehrsknotenpunkten lägen und die Parkplätze von Fremdparkern genutzt würden. Mit diesem Problem habe er sich auch in Dortmund herumschlagen müssen, wo er 20 Jahre lang als Franchisenehmer tätig war, sagt Oude Hengel. Aber erst in Bremen habe er beschlossen, Parkplätze von der Firma "Park & Control" kontrollieren zu lassen.

„Wir haben inzwischen in Bremen neun Restaurants umgebaut und festgestellt, wie viele Fremdparker da stehen“, erklärt Bernd Oude Hengel und nennt die Filiale in der Vahr als Beispiel. „Nebenan ist ein Fitnessstudio. Sie können sich nicht vorstellen, was man sich da anhören muss, wenn man die Leute bittet, die Fahrzeuge nicht auf unserem Parkplatz zu parken“, erzählt der 51-Jährige. Oude Hengel: „Ich wollte mich nicht länger beschimpfen lassen.“

Kulanzantrag mit einer Quittung vom Essen

Am Rabenfeld habe er den Service beauftragt, weil er hier ein "Park & Ride-Verhalten" beobachtet hat. "Da treffen sich zwei Leute und fahren mit einem Auto weiter. Ich habe sogar schon Leute Koffer umladen sehen." Es sei inakzeptabel, wenn von 50 Parkplätzen 20 belegt seien, im Restaurant aber nur fünf Gäste anzutreffen sind. "Da wird man dann sauer." Immerhin müsse er die Parkplätze instand halten.

Für gewöhnlich seien Am Rabenfeld immer genug Parkplätze frei, räumt Oude Hengel ein. „Aber es gibt auch Peak-Hours, da fehlen dann Plätze.“ Deshalb habe er Anfang August auch in Vegesack das Parkraummanagement beauftragt. Sollte ein Kunde mal die Parkscheibe vergessen, könne er bei „Park und Control“ mit einer Quittung vom Essen einen Kulanzantrag stellen, meint Oude Hengel. „Das sollte funktionieren.“

Mehr zum Thema
Fast-Food-Kette auf Expansionskurs: Burger King prüft Standort in Vegesack
Fast-Food-Kette auf Expansionskurs
Burger King prüft Standort in Vegesack

Erst war McDonald's da, jetzt will Burger King möglicherweise dazustoßen. Das Unternehmen zieht ...

 mehr »

Ob jedoch die Chance besteht, die Parkscheiben-Kontrollen in Vegesack alsbald zu beenden, kann der Franchise-Nehmer nicht sagen. „An einigen Standorten sind wir gezwungen, das fortzuführen. Am Rabenfeld müssen wir das noch beobachten. Wenn sich die Fremdparker einen anderen Parkplatz suchen, spricht nichts dagegen, die Kontrollen einzustellen.“

McDonald‘s Deutschland lässt den Franchise-Nehmern in dieser Frage freie Hand. Aus München heißt es: „Das von Ihnen genannte Restaurant wird von einem Franchise-Nehmer als Partner von McDonald's geführt. Grundsätzlich ist es in Deutschland so, dass er als selbstständiger Unternehmer für die Gestaltung seiner Geschäftsabläufe selbst zuständig ist.“ Inzwischen hat Jörn Winzen die Möglichkeit erhalten, die 30 Euro auf Kulanz zurückzubekommen. Doch das, sagt er, reiche ihm als Entschuldigung für einen Meinungswechsel nicht.


Mein Bremen-Nord
Ihr Portal für Bremen-Nord

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Bremen-Nord. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrem Stadtteil und Ihrer Gemeinde.

Mehr Maritimes
Uferzonen an der Weser gibt es viele in Bremen und Bremerhaven, aber nur eine Maritime Meile. In einer neuen Serie wollen wir aufzeigen, was die 1852 Meter lange Strecke in Vegesack ausmacht.
Kolumne "Im grünen Bereich"

Im Garten gibt es immer was zu tun. Unsere Redakteurin Patricia Brandt begleitet das Gartenjahr mit einem Augenzwinkern in ihrer Kolumne. Inzwischen ist die 100. WESER-KURIER-Gartenkolumnen erschienen. Sie schildert die Ängste und Sorgen des Hobbygärtners und nimmt Marotten auf die Schippe.

Fluchtpunkte: Serie über Flüchtlinge in Bremen-Nord
Verschiedene Perspektiven ergeben ein Gesamtbild: Die neue Serie Fluchtpunkte will die Situation der Geflüchteten in Bremen-Nord beleuchten - drei Jahre nachdem das Wort Flüchtlingskrise die Runde machte.
Das Leben eines Schwerkranken
Tobias Laatz ist Mitte 30 und will noch viel erleben. Ihm bleibt dafür jedoch weniger Zeit als anderen. Er ist unheilbar krank. Ärzte gehen davon aus, dass er nur noch Monate hat. In diesem Dossier erzählen wir ein Jahr lang seine Geschichte.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...